Markus Bähr gewinnt Bronze bei den Bezirksmeisterschaften

Gleich nach Saisonende standen für die Kegler die Bezirksmeisterschaften an. Die Dossenheimer legten dabei ein hervorragendes Turnier hin - allen voran Markus Bähr.

Er holte sich bei den Bezirksmeisterschaften der Senioren A die Bronzemedaille. In einem hochkarätig besetzten Feld musste er lediglich den Bundesligaspielern Ralf Schmitt aus Lampertheim und Bruno Pfeifer, der für Hemsbach startet, als Dossenheimer aber das Kegeln bei der TSG gelernt hatte, den Vortritt lassen.

Mit fantastischen 518 Kegel schuf sich Bähr im ersten Durchgang – gespielt wurde an zwei Tagen jeweils eine Serie über 100 Wurf – eine hervorragende Ausgangsposition. Lediglich der spätere Meister erzielte mit 537 Kegel ein besseres Resultat. Der Vorsprung zum Drittplatzierten betrug 12 Zähler. Dahinter lag ein dicht gedrängtes Verfolgerfeld im Abstand zwischen 30 und 40 Kegeln.

Am zweiten Tag schaffte es Bähr dann aber nicht mehr, an die Form des ersten Durchganges anzuknüpfen. Die Konkurrenten – abgesehen vom direkten Verfolger – trumpften dagegen erneut mächtig auf.  Schnell war klar, dass der erste Platz nicht mehr zu erreichen war. Ziel war nunmehr, die Verfolger in Schach zu halten. In einem spannenden Finish gelang es dann lediglich Bruno Pfeifer, an Bähr noch vorbei zu ziehen.
Neben der Bronzemedaille  sicherte sich Bähr auch die Teilnahme an den Badischen Meisterschaften.

Die Resultate der Medaillengewinner:
1. Ralf Schmitt    1016
2. Bruno Pfeifer   963
3. Markus Bähr     957

Ebenfalls für den zweiten Durchgang bei den Senioren A konnte sich Jürgen Fendrich mit sehr guten 452 Kegel qualifizieren. In der Endabrechnung landete er auf Rang zwölf. Die übrigen Senioren der TSG mussten in den Vorläufen passen.

Bei den Herren war Matthias Jakob am Start, der mit hervorragenden 920 Kegel restlos überzeugte. In dem mit zahlreichen Bundes- und Verbandsligaspielern besetzten Feld reichte aber selbst dieses Resultat nicht aus, um sich für den zweiten Durchgang zu qualifizieren.

Erste Mannschaft wird Bezirksliga-Vizemeister

Schade. Anders als in den Vorwochen konnte die erste Mannschaft in Edingen-Neckarhausen nicht ihre Top-Form abrufen und verlore das letzte Saisonspiel. Durch die Niederlage wurde auch gleichzeitig der Titelkampf in der Bezirksliga entschieden. Unsere "Erste" beendet eine sehr gute Saison als Vize-Meister.

SKC Edingen-Neckarhausen    –    SG Dossenheim/Alle 9 Weinheim 1        5127:5004
Die erste Mannschaft verlor überraschend glatt das Endspiel in der Bezirksliga 1 gegen Edingen-Neckarhausen und musste sich so mit der Vizemeisterschaft zufrieden geben. Ausschlaggebend für die Niederlage war letztlich, dass das Team in keiner Phase der Partie an die Leistungen in den vorangegangenen Begegnungen anknüpfen konnte. Hinzu kam, dass Topspieler Markus Bähr das Spiel bereits angeschlagen aufnahm und schon in der zweiten Wurfserie die Bahnen wieder verlassen musste. Aber selbst ein Markus Bähr in bester Verfassung hätte die Niederlage wohl kaum abwenden können. Dafür war die Überlegenheit der Gastgeber einfach zu groß. Zudem zog sich Ersatzmann Jürgen Fendrich achtbar aus der Affäre.

Der Auftakt verlief zunächst recht verheißungsvoll. In den ersten beiden Spieldritteln – gekegelt wurde über vier Bahnen – zeigten die Einheimischen erhebliche Schwächen und die Gäste gingen mit 51 Holz in Führung. Im Schlussdrittel kam es dann aber knüppeldick für das SG-Team. Während dem Duo Roth/ Jakob überhaupt nichts gelingen wollte, brannten ihre Konkurrenten mit 926 bzw. 874 erzielten Kegeln ein regelrechtes Feuerwerk ab. Am Ende trennten beide Teams 123 Holz.

Es spielten: Matthias Keiler 856, Markus Bähr/Jürgen Fendrich 814, Gerd Bellemann 857, Sven Schüssler 851, Karl-Ludwig Roth 814, Matthias Jakob 812


ATB Heddesheim 2         –      SG Dossenheim/Alle 9 Weinheim 2    5271:4923
Die zweite  Garnitur verabschiedete sich mit einer deftigen Niederlage aus der Bezirksliga 2.  Die Mannschaft war den Gastgebern in allen Belangen unterlegen und geriet vom Start weg auf die Verliererstraße. Trotz überzeugender Resultate von Karl Blatt und Bernd Kunkel lagen die Gäste bei Halbzeit bereits mit 121 Holz im Hintertreffen.  In der zweiten Spielhälfte blieb das SG-Trio deutlich hinter den Erwartungen zurück, sodass sich der Rückstand auf  348 Kegel erhöhte.

 Es spielten: Karl Blatt 882, Bernd Kunkel 842, Dieter Thoni 811, Horst Reinhardt 816, Klaus Weber 793, Wolfgang Meitzler 779

Endspiel um die Bezirksliga-Meisterschaft

Das war klarer als gedacht: Gegen den eigentlich stärker eingeschätzten VK Laudenbach gelang der ersten Mannschaft ein 5390:4914-Sieg. Damit kommt es am letzten Spieltag zum "Finale" um den Bezirksliga-Titel gegen das Team aus Edingen-Neckarhausen. Die "Zweite" verpasste durch ein 4919:4957 gegen Walldorf 2, die Runde mit einem Sieg abzuschließen.

SG Dossenheim/Alle 9 Weinheim 1  –    VK Laudenbach 1        5390:4914        

Die erste Mannschaft landete gegen VK Laudenbach einen ungefährdeten Sieg. Die erheblich stärker eingeschätzten Gäste konnten zu keinem Zeitpunkt der Begegnung dem SG-Team Paroli bieten. Von Beginn an bestimmten die Einheimischen das Geschehen und boten insbesondere in der ersten Halbzeit hervorragenden Kegelsport. Markus Bähr präsentierte sich als Tagesbester mit 956 Holz in prächtiger Spiellaune und Matthias Keiler glänzte mit 946 Holz. Die übrigen Holz zur Halbzeitführung von 107 Zählern steuerte Jürgen Fendrich (860) bei. In der zweiten Spielhälfte verpassten Gerd Bellemann (891) und Sven Schüssler (896) die 900er Marke nur knapp. Matthias Jakob musste sich dagegen mit 840 Holz begnügen. Da in der Schlussphase ein Gästekegler verletzt die Bahnen verlassen musste und kein Ersatzspieler zur Verfügung stand, erhöhte sich der Vorsprung auf 476 Holz.
Damit wird die letzte Begegnung der Saison beim punktgleichen Team von Edingen-Neckarhausen zum Endspiel um die Meisterschaft in der Bezirksliga 1.

 
SG Dossenheim/Alle 9 Weinheim 2 – SG VK/13er Waldhof 2        4919:4957

Die zweite Garnitur verpasste gegen Waldhof die Chance, sich mit einem Heimsieg aus der Bezirksliga 2 zu verabschieden. Dabei sah es zunächst nach einer deftigen Niederlage aus. Das Starttrio Blatt/Kunkel/Meitzler enttäuschte zwar nicht, war aber seinen Kontrahenten klar unterlegen. Ein Gästekegler erzielte hervorragende 924 Holz und brachte sein Team scheinbar uneinholbar mit 124 Holz in Führung. Damit hatten die Gäste aber ihr Pulver verschossen. Der Rückstand schmolz immer mehr zusammen und es machte sich wieder Siegeszuversicht breit. In der Schlussphase fehlte dann aber dem Trio Reiser/Reinhardt/Weber  das erforderliche Glück, aber auch die Entschlossenheit, um die Partie doch noch zu Gunsten der Gastgeber zu entscheiden.

Es spielten: Karl Blatt 847, Bernd Kunkel 838, Wolfgang Meitzler 778, Peter Reiser 844, Klaus Weber 824, Horst Reinhardt 788.    

Zweite Mannschaft kann noch siegen!

Geht doch: Unsere zweite Mannschaft kann noch gewinnen! Beim Heimspiel gegen Rimbach wurden endlich einmal die Chancen genutzt und zwei Punkte eingefahren. Auch die erste Mannschaft feierte einen Erfolg, hielt sich auswärts bei EW Weinheim schadlos und bleibt weiter Tabellenführer der 1. Bezirksliga.

EW Weinheim  1      –    SG Dossenheim/Alle 9 Weinheim 1    5072:5241
Die erste Mannschaft hatte keine Probleme, um gegen EW Weinheim zu punkten. Allerdings agierte das Team recht unausgeglichen. Drei Topresultaten standen zwei magere Ergebnisse gegenüber. Gegen die biederen Weinheimer blieb dies zwar folgenlos. In den beiden noch ausstehenden Begegnungen gegen Laudenbach und Edingen/Neckarhausen wird man aber erheblich geschlossener auftreten müssen, um erfolgreich zu sein.
Im Starttrio stellte der Tagesbeste Karl-Ludwig Roth gemeinsam mit Matthias Keiler und Matthias Jakob die Weichen auf Sieg und sorgte für einen Vorsprung von 81 Holz. In der zweiten Spielhälfte hielt die Überlegenheit der Gäste an. Sven Schüssler und Markus Bähr überzeugten mit 900er Ergebnissen und bauten den Vorsprung zusammen mit Peter Reiser auf 169 Zähler aus. Nach diesem Sieg bleibt die Mannschaft gemeinsam mit dem punktgleichen Team von Edingen/Neckarhausen an der Tabellenspitze der Bezirksliga 1

Es spielten: Karl-Ludwig Roth 929, Matthias Keiler 856, Matthias Jakob 817, Sven Schüssler 915, Markus Bähr 900, Peter Reiser 824

SG Dossenheim/Alle 9 Weinheim 2     –      TG Rimbach  2    4948:4928

Die  zweite Garnitur kann doch noch gewinnen. Gegen die überraschend schwachen Rimbacher verstand es das Team endlich, seine Chancen zu nutzen und sicherte sich nach zehn Niederlagen in Folge wieder zwei Punkte. Den Grundstein  zum Erfolg legte im Starttrio ein glänzend aufgelegter Klaus Weber. Zusammen mit Rudolf Ehrhard und Dieter Thoni sorgte er für ein Polster von 40 Holz. Im weiteren Spielverlauf bestimmten zunächst weiterhin die Gastgeber das Geschehen. Wolfgang Meitzler, Horst Reinhardt und Jürgen Fendrich bauten den Vorsprung zweitweise bis auf knapp 100 Holz aus. Damit schien die Partie zugunsten der Einheimischen entschieden. In der Schlussphase verlor das SG-Trio aber vollkommen die Kontrolle über die Begegnung und zitterte sich regelrecht über die Ziellinie.

Es spielten: Klaus Weber 883, Rudolf Ehrhard 817, Dieter Thoni 791, Jürgen Fendrich 827, Wolfgang Meitzler 819, Horst Reinhardt 811