Zweite Mannschaft unterliegt beim Saisonauftakt

Es geht wieder los! Die Kegelsaison hat begonnen - für die zweite Mannschaft der SG Dossenheim/Alle 9 Weinheim leider mit einer Niederlage. Der Aufsteiger in der Bezirksliga 2 musste beim 5074:4951 bei Bahnfrei Weinheim gleich Lehrgeld zahlen.

Bahnfrei  Weinheim 1        -          SG Dossenheim/Alle 9 Weinheim 2              5074:4951

Die zweite Garnitur musste als Aufsteiger in der Bezirksliga 2 gleich Lehrgeld zahlen. Bei Bahnfrei Weinheim verlor das Team sein Auftaktspiel deutlich. Dabei war man recht zuversichtlich angereist, glaubte man doch eine schlagkräftige Truppe aufgestellt zu haben. Es zeigte sich aber schnell, dass die Mannschaft zumindest an diesem Tag die Erwartungen nicht erfüllen konnte. In Topform präsentierte sich lediglich Matthias Keiler und auch Bernd Kunkel wusste zu überzeugen. Die übrigen Kegler blieben dagegen mehr oder minder stark unter ihren Möglichkeiten. 

Es spielten: Karl Blatt 783, Horst Reinhardt 799, Peter Reiser 830, Jürgen Fendrich 798, Bernd Kunkel 846, Matthias Keiler 895

Die erste Mannschaft greift erst am zweiten Spieltag in das Geschehen ein, da die Auftaktbegegnung bei KCViernheim/BF Hemsbach auf den 07.10.2017 verlegt wurde.

Vorschau:

Samstag 23.09.2017, 12:00 Uhr    SG Dossenheim/AN Whm. 2 –  SG Waldhof/Sandhofen 2

Samstag 23.09.2017, 15:00 Uhr    SG Dossenheim/AN Whm. 1 –  KC RG Lampertheim 1

 

Verstärkung für Kegel-Teams gesucht!

Verstärkung dringend gesucht!
Unsere Erste und Zweite Herrenmannschaft sucht für die neue Saison weitere Verstärkung! Wer hat Lust und bringt Interesse sowie die Zeit mit, in der Bezirksliga 1 für unsere Farben mitzuspielen?

Für ein Probetraining stehen unsere Bahnen jedem Interessierten Dienstagabend ab 17:00 Uhr in der Ahornstraße 66 in Heddesheim zur Verfügung.
Tel: 06221/862125 oder 017655427080
In diesem Sinn immer „GUT HOLZ" .

Erste Mannschaft scheitert in der Relegation - Zweite Mannschaft steigt in die Bezirksliga 2 auf

Der ersten Mannschaft ist die erhoffte Überraschung nicht gelungen. In der Relegationsrunde zur Landesliga 2, die in Lampertheim ausgetragen wurde, landete das Team auf dem letzten Platz.

Die Entscheidung fiel allerdings erheblich knapper aus, als die Platzierung vermuten lässt. In der Endabrechnung fehlten lediglich vier Holz, um in der nächsten Saison eine Klasse höher zu spielen. „Wir sind zwar nur als krasser Außenseiter gestartet, aber wenn es so knapp ausgeht, ist man doch etwas enttäuscht“, sagte Spielertrainer Jürgen Fendrich. Er fügte jedoch an, dass sich das Team hervorragend verkauft habe. In der Punkterunde musste die Mannschaft bereits zweimal in Lampertheim antreten. Im Vergleich zu den dabei erzielten Resultaten gelang nochmals eine Steigerung. Jeder Spieler habe sein Bestes gegeben und bis zum letzten Wurf gekämpft. „Wenn es derart eng zugeht, entscheidet nicht nur das Können, sondern man braucht auch im richtigen Moment das nötige Quäntchen Glück, um ganz vorne mit dabei zu sein. Das hat uns leider gefehlt“, war das Fazit von Fendrich.

Es spielten:     Gerd Bellemann 871, Karl-Ludwig Roth 925, Matthias Keiler 885, Sven Schüssler, 896, Peter Reiser 891, Markus Bähr 884

Gesamtergebnis: 5.352

Was der ersten Mannschaft verwehrt blieb, ist der zweiten Garnitur geglückt. In der nächsten Saison wird das Team in der Bezirksliga 2 spielen. In der Abschlusstabelle der Kreisliga A belegte die Mannschaft zwar „nur“ den fünften Platz. Da aber zwei Clubs ihr Aufstiegsrecht nicht wahrnahmen, genügte diese Platzierung, um im nächsten Jahr eine Klasse höher zu spielen. Zunächst hatte man aber in einer Spielerversammlung sehr ausführlich diskutiert, ob man von dem Angebot überhaupt Gebrauch machen will. Das Niveau in der Bezirksliga 2 ist deutlich höher als in der Kreisliga, zudem werden die Spiele über 200 Wurf pro Kegler ausgetragen. Einig war sich die Runde, dass alles passen muss, um nicht gleich wieder abzusteigen. Letztlich stimmte aber doch eine klare Mehrheit dafür, das Wagnis einzugehen.

Erste Mannschaft kämpft um Aufstieg

Mit dem Gewinn der Meisterschaft in der Bezirksliga 1 hat sich die 1. Mannschaft für die Relegationsrunde zur Landesliga 2 qualifiziert, die am 29. April in Lampertheim ausgetragen wird.

Sechs Teams kämpfen um vier freie Plätze. Neben den Dossenheimern als Meister der Bezirkes 5 gehen noch drei weitere Bezirksmeister sowie zwei Teams aus der Landesliga 2 an den Start. Gespielt wird über 200 Wurf. Jedes Team stellt sechs Kegler. Insgesamt müssen sechs Durchgänge absolviert werden. In jedem Durchgang geht ein Kegler pro Team an den Start. Der erste Durchgang beginnt um 10:00 Uhr.

Das SG-Team wird in folgender Aufstellung spielen:
Gerd Bellemann, Karl-Ludwig Roth, Matthias Keiler, Sven Schüssler, Peter Reiser und Markus Bähr. Als Einwechselspieler halten sich Jürgen Fendrich, Matthias Jakob und Horst Reinhardt bereit.

Nach den in der zurückliegenden Runde erzielten Resultaten zählt das SG-Team nicht zu den Favoriten. Spielertrainer Jürgen Fendrich zeigt sich trotzdem verhalten optimistisch: „wir fühlen uns in der Außenseiterrolle wohl und werden alles versuchen, um eine Überraschung zu landen“.