Familientag – Dossenheim sucht die sportlichste Familie (DSDSF)

Die Sportabzeichen-Abteilung lädt ganz herzlich zu ihrem allerersten Familientag am 7. September 2019 ein. An diesem Tag können alle aus der Familie – auch Oma und Opa – beweisen, was sie sportlich so draufhaben und wie fit die ganze Familie ist. Dossenheim Sucht Die Sportlichste Familie (DSDSF) – seid mit Eurer Familie dabei!

Das Programm wird aus der Abnahme des Sportabzeichens sowie im Anschluss aus einem gemeinsamen Grillen und der Siegerehrung bestehen.

Was ist überhaupt das Sportabzeichen?

Das Sportabzeichen ist ein Deutscher Orden und prüft die sportliche Leistung in den vier Hauptbereichen Kraft, Ausdauer, Koordination und Schnelligkeit. Für jede Kategorie stehen mehrere Übungen zur Auswahl, von denen mindestens eine absolviert werden muss. Anrechnen kann man jedoch nur eine Übung pro Kategorie. Die erbrachte Leistung wird nach den Vorgaben des Sportabzeichens gemessen und ist aufgeteilt in Gold, Silber und. Bronze.

Infos

Beginn: 10 Uhr – Anmeldung ab 9.30 Uhr. Um einen rechtzeitigen Beginn zu ermöglichen, bitten wir darum, eine halbe Stunde früher zu erscheinen.

Ende voraussichtlich 14 Uhr – danach gemütliches Beisammensein mit Verpflegung

Anmeldung

Die Anmeldung geht per E-Mail an die Adresse anna.reinhard1@gmx.de. Bitte Namen und Geburtsdatum aller Teilnehmer angeben sowie, ob  am späteren Grillen teilgenommen wird.

Die Anmeldungsfrist läuft bis zum 23. August und die Anmeldung ist verbindlich!

Kosten

Pro Erwachsener sind 8 € zu entrichten.

Wertung

Pro Familie wird die von jedem Teilnehmer erreichte Punktzahl ermittelt und addiert. Die Familie mit der höchsten Punktzahl erhält einen Preis. Jede Familie erhält für die Teilnahme eine Urkunde.

Schwimmnachweis

Zur  Absolvierung des Sportabzeichens wird  ein Schwimmnachweis  benötigt, der nicht älter als fünf Jahre ist. Da die Überprüfung der Schwimmfähigkeit jedes Teilnehmers unsere Möglichkeiten an diesem Tag überschreitet, kann man diesen Nachweis bei unserer offiziellen Schwimmabnahme am 16.10. nachholen. Weiterhin gelten als Schwimmnachweis (muss vorgelegt werden):

  • - Rettungsschwimmer
  • - Jugendschwimmabzeichen (<12 ab Bronze, >12 ab Gold)
  • - Deutsches Rettungsschwimmabzeichen
  • - Deutsches Triathlon Abzeichen
  • - Deutsches Fünfkampf Abzeichen

Natürlich ist der Schwimmnachweis nicht verpflichtend für die Teilnahme am Familientag!

Teilnahme

Die Teilnahme ist ab 6 Jahren möglich und hat nach oben keine Grenzen. Weiterhin dürfen nur Familien (Kinder mit Eltern und Großeltern) teilnehmen.

Weiter Infos

  • - Wer sich vorab schon vorbereiten möchte, ist herzlich eingeladen bei der Sportabzeichengruppe mittwochs um 17:00 Uhr auf dem Dossenheimer Sportplatz vorbei zu schauen. Nach einem Aufwärmtraining trainieren wir die einzelnen Disziplinen, sodass jeder für sich die geeignete Disziplin finden kann. Im Internet lassen sich die Tabellen mit den Anforderungen je Altersklasse finden.
  • - Getränke und Grillgut sind nicht in der Teilnahmegebühr mitinbegriffen.
  • - Auch bei schlechtem Wetter werden wir versuchen, die Veranstaltung über die Bühne zu bringen.
  • - Über Spenden in Form von Salaten oder auch Kuchen würden wir uns freuen.

Kontakt

Anna Reinhard, E-Mail: anna.reinhard1@gmx.de, Telefon: 01739963142 (bitte nur in „Notfällen“)

Sportabzeichen wird abgenommen

An alle Sportbegeisterten: Am 24.07 findet wieder eine Abnahme fürs Sportabzeichen statt. Jeder der Spaß und Freude am Sport hat und sich an den Vorgaben für das Sportabzeichen messen möchte, ist ganz herzlich eingeladen.

Weiterhin bieten wir auch die Abnahme für das Sportabzeichen für die Polizei an. Alles was ihr braucht ist ein Schwimmnachweiß. Um den Rest kümmern wir uns. Wer sich vorher vorbereiten möchte, kann auch schon vor dem 24. Juli auf den Dossenheimer Sportplatz kommen und sich mit uns vorbereiten - und zwar immer mittwochs um 17 Uhr.

Genaue Infos:

Wo? -> Dossenheimer Sportplatz an der Leichtathletik-Hütte

Wann? -> Am 24.07 um 17:000 Uhr

Kontakt: Anna Reinhard, Tel. 0173 9963142, E-Mail: anna.reinhard1@gmx.de

Quali-Jagd der Leichtathleten

Die erste Saisonhälfte der Leichtathleten ist stets geprägt von der Jagd auf die Qualifikationsleistungen für die diversen badischen und höherrangigen Meisterschaften. Lediglich die Mannschaftsmeisterschaften der Männer und Jugendlichen, bei denen es keiner Vorleistungen bedurfte, wurden in Kirchzarten im Schwarzwald bereits erfolgreich absolviert.

Die Dossenheimer Leichtathletiktalente bei der Quali in Kaltern.


Besonders bemerkenswert war der Auftritt der Männermannschaft, deren Mitglieder kurzfristig aus China, Neuseeland, Ulm, Leipzig und Dossenheim zusammengetrommelt werden mussten. Trotz erheblicher Trainingsdefizite mussten sie sich nur der Mannschaft der TSG 78 Heidelberg, die sich erst vor Kurzem mit dem Heidelberger USC zusammengeschlossen hat, beugen. Ebenfalls auf dem zweiten Platz hinter den 78ern landete die U18 Mannschaft, die, wenn sie vollzählig hätte antreten können, durchaus Titelchancen gehabt hätte.

In den Jugendklassen hat der trainingsfleißige 16-jährige Maximilian Stefini mit seinen beiden Vereinsrekorden über 100 m in 11,82 sec und über 200 m in 24,60 sec die für die Badischen in Schutterwald geforderten Werte von 12,00 sec und 24,80 sec klar unterboten. Beachtenswert auch, dass der ebenfalls in der Altersklasse U18 antretende Jugendliche Yannis Bechtloff, trotz der erschwerten Trainingsbedingungen in Dossenheim, den Speer mit 45,72 m weit über die geforderten 40 m hinaus schleuderte.

Wegen der erheblich höheren Teilnehmerzahlen in den Schülerklassen, sowohl in den Mannschafts-, Staffel- und Einzelmeisterschaften, müssen hier teils sehr anspruchsvolle Vorleistungen erbracht werden. Hier hat der 15-jährige Kolja Messmer bereits mehrfach die für die Teilnahme an den Süddeutschen Meisterschaften im 3000 m Lauf geforderten 10:45 min unterboten und darf mit seinen an Pfingsten in Heidelberg gelaufenen 10:16,75 min auf eine gute Platzierung in Koblenz hoffen.

Die stärksten Altersklassen der Dossenheimer Athleten sind bei Jungen und Mädchen die Unter-14-Jährigen und hier wiederum besonders umkämpft die Qualifikation für die Vierkampfmeisterschaft in Mosbach und die Blockmeisterschaften in Konstanz. Das Ziel erreicht haben bereits für den Blockwettkampf, einem 5-Kampf mit variablem Schwerpunkt, Faye Lenz im Block-Lauf mit 2280 Punkten bei geforderten 2100 Punkten, wobei sie für eine Sprinterin sehr gute 2:44,74 min im 800 m Lauf erzielte. Ebenso souverän übertraf Robert Tzschaschel die für Zwölfjährige im Block Sprint / Sprung geforderten 1750 Punkte mit 2146 Zählern und reihte sich damit in den Kreis der Favoriten ein. Großes Pech hatte Widelène Haisch, die nach hervorragenden 10,29 sec im 75 m Lauf und 4,66 m im Weitsprung, im 60 m Hürdenlauf strauchelte und in die Bahn der neben ihr laufenden Emily Thompson stürzte. Beide verfehlten dadurch die schon sicher geglaubte Qualifikationsleistung von 2200 Punkten mit 2078 und 2049 deutlich. Bei den ebenfalls 13-jährigen Jannes Koch und Christopher König machte sich der teils erhebliche Trainingsrückstand bemerkbar. Nur so sind die 1940 und 1760 erzielten Punkte gegenüber den geforderten 2000 Punkten zu verstehen.

Nur für die Klasse U14 gibt es gesonderte badische Vierkampf-Meisterschaften, die dieses Jahr in Mosbach ausgetragen werden. Auch hier rechneten sich die Dossenheimer Athleten gute Chancen aus und nahmen bereits dreimal Anlauf, die Qualis zu erreichen. Christopher verbesserte sich im 75 m Lauf auf die Vereinsrekordzeit von 10,46 sec, verfehlte aber seine Vorjahresbestleistung im Sprung und Wurf leicht. Dennoch übertraf er die geforderten 1600 Punkte um 13 Punkte. Weniger erfolgreich waren seine beiden Kameraden Balian Wadewitz, dem trotz schöner Steigerungen auf 10,87 sec im 75 m Lauf und 4,41 im Weitsprung am Ende 31 Punkte fehlten und Jannes Koch mit 1,36 m im Hochsprung und nur 36,5 m im Ballwurf ganze 13 Punkte zu wenig.

Da waren die trainingsfleißigen Mädchen erfolgreicher, allen voran Widelène Haisch. Völlig unerwartete 42,50 Meter mit dem Ball und glänzende 4,83 m im Weitsprung verhalfen ihr zu 1847 Punkten, fast 100 Punkte über dem Qualiwert. Faye Lenz erzielte in dem idyllisch gelegenen Waldstadion in Kaltern bei Pforzheim trotz eines schwächeren Ballwurfs ebenfalls sehr gute 1800 Punkte. Für Lilly Gausepohl reichte es nach langer Verletzungspause nicht ganz trotz guter Einzelleistungen. Ganz knapp, nur zehn Punkte fehlten Emily Thompson. Das Wurfdefizit und ein unbefriedigender Hochsprung von 1,44 m konnten durch gute 4,56 m im Weitsprung und 11,05 sec im 75 m Lauf nicht ausgeglichen werden. Aber es gibt noch Hoffnungen: Die Teilnehmerfelder werden mit den Nächstbesten aufgefüllt, falls weniger als 30 Athleten die Quali erreichen.

Schade, dass es für die unter 12-Jährigen noch keine badischen Meisterschaften gibt, denn hier hätte Charlotte Bessler mit ihrem Drei-Kampf Ergebnis von 1169 Punkten trotz eines missglückten Ballwurfes beste Chancen.

Sportabzeichen wird abgenommen

An alle Sportbegeisterten: Am 26.06 findet wieder eine Abnahme fürs Sportabzeichen statt. Jeder der Spaß und Freude am Sport hat und sich an den Vorgaben für das Sportabzeichen messen möchte, ist ganz herzlich eingeladen.

Weiterhin bieten wir auch die Abnahme für das Sportabzeichen für die Polizei an. Alles was ihr braucht ist ein Schwimmnachweiß. Um den Rest kümmern wir uns. Wer sich vorher vorbereiten möchte, kann auch schon vor dem 26. Juni auf den Dossenheimer Sportplatz kommen und sich mit uns vorbereiten - und zwar immer mittwochs um 17 Uhr.

Genaue Infos:

Wo? -> Dossenheimer Sportplatz an der Leichtathletik-Hütte

Wann? -> Am 26.06 um 17:000 Uhr

Kontakt: Anna Reinhard, Tel. 0173 9963142, E-Mail: anna.reinhard1@gmx.de