Lust auf ein Freiwilliges Soziales Jahr bei der TSG Germania?

Du hast Lust auf ein Freiwilliges Soziales Jahr im Sport? Dann bist Du bei uns genau richtig! Ab dem 01.09.2022 bietet Dir die TSG Germania 1889 Dossenheim e.V. einen Platz für ein FSJ im Bereich Sport an.

Als eine Art „Sportpraktikum" gibt es Dir die Möglichkeit, Einblicke in Struktur und Aufgaben eines Großvereins zu bekommen. Das FSJ ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr für Personen im Alter von 16 bis 27 Jahren mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 38,5 Stunden.

Folgende Aufgaben erwarten Dich:

-selbständige Betreuung von Kindern und Jugendlichen im Vereinssport
-Unterstützung von Übungsleitern in der KiSpo (
-Durchführung von Schul AGs im Rahmen unserer Kooperationen
-eigenständige Planung und Durchführung eines Projektes
-Unterstützung der Abteilungsleiter bei der Umsetzung von Veranstaltungen
-Begleitung und Betreuung von Sportmannschaften am Wochenende

Das bieten wir Dir:
-25 Bildungstage bei Sportverbänden und gesetzlicher Urlaubsanspruch
-Erwerb einer Übungsleiterlizenz (im Breitensport oder C Trainer einer Sportart)
Sozialversicherungsleistungen und 310 € Vergütung/Monat
-Erfahrungen im Bereich Übungsleiter und Arbeit mit Kindern


Das erwarten wir von Dir:
-Begeisterung für den Sport und Spaß im Umgang mit Kindern und Jugendlichen
-Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Gewissenhaftigkeit und Einsatzwillen. Motivation, etwas zu bewegen


Haben wir Dein Interesse geweckt?

Dann sende uns Deine aussagekräftige Bewerbung bis spätestens 28.02.2022 per Mail an Alexander Eike: a.eike@tsg-germania.de
Weitere Infos zum FSJ findest du unter: www.bwsj.de

Freie Schulungsplätze beim BSB

Liebe Trainer, Betreuer und Übungsleiter! Der Badische Sportbund (BSB) bietet mal wieder eine Reihe interessanter (Online-)Schulungen an, die teilweise auch zur Lizenzverlängerung genutzt werden können. Aktuell gibt es in den kommenden Monaten noch freie Plätze für folgende Kurse:

Das Bildungs-Programm gibt es in den Bereichen Sportpraxis, Führung und Management sowie Integration durch Sport.

Freie Plätze Aus- und Fortbildung in der Sportpraxis

Ausbildung:

25.07. - 29.07.:  Übungsleiter C Profil Kinder, Sportschule Schöneck

10.10. - 14.10.: Übungsleiter C Breitensport Profil, Ältere Erwachsene, Sportschule Schöneck

19.09. - 23.09.: Prüfungslehrgang Übungsleiter C Profil, Kinder für Abiturienten mit Leistungsfach Sport, Sportschule Schöneck

Fortbildung:

12.03. - 13.03.: Angewandte Sportpsychologie: Mentaltraining, Selbstvertrauen und Stressregulation, Sportschule Schöneck

29.03. + 05.04.: Physiologische Grundlagen der Ernährung, ONLINE

31.03. - 01.04.: Fit und schlau - perfect games, Sportschule Schöneck

Seminare Führung & Management

28.01. - 29.01.: Mediengestaltung, Haus des Sports

02.02.: Spenden & Sponsoring aus steuerlicher Sicht, ONLINE

05.02.: Personalführung im Sportverein, Mannheim

11.02. - 12.02.: Marketing, ONLINE

24.02.: Moderne Beleuchtungsanlagen durch LED-Technik, Walzbachtal

Bildungsangebote im Themenbereich Integration durch Sport

10.02.: Geschlechtergerechtigkeit im Sport, Online

23.02.: Fit für die Vielfalt - Kompaktseminar, Online

25.02. - 27.02.: TeamUp! Wertebildung im Sportalltag, Sportschule Schöneck

Anmelden könnt ihr Euch über das Veranstaltungsportal des Badischen Sportbunds nach Rücksprache mit Euren jeweiligen Abteilungsleiter*innen. Für Rückfragen stehen zur Verfügung:

 

Weitere Information findet ihr unter:

https://www.badischer-sportbund.de/bildung/

 

Neue Kinderschutz-Beauftragte

Seit November 2021 hat Frau Bettina Staab als neue Kinderschutz-Beauftragte bei der TSG Germania Dossenheim die Aufgaben von Herrn Kunert-Masing übernommen, dem wir an dieser Stelle noch einmal für die tolle Arbeit der letzten Jahre danken. Zusammen mit Steffen Schmitt steht Bettina Staab nun als Ansprechpartnerin in Sachen Kinderschutz zur Verfügung.

Nun möchten wir die sympathische Frau etwas näher kennenlernen.

Wie sind Sie auf das Thema Kinderschutz aufmerksam geworden?

Bettina Staab: „Nachdem ich seit vielen Jahren, ich befürchte, es sind schon Jahrzehnte, in der Jugendhilfe als Pädagogin tätig bin, gehört der Kinder- und Jugendschutz schon immer zu meinen beruflichen Aufgaben und liegt mir auch persönlich sehr am Herzen.“

Was ist Ihnen im Hinblick auf das Kinderschutzbeauftragten-Amt besonders wichtig?

„Unsere Kinder wachsen in eine Welt hinein, die auch wir nur erahnen können, aber wenn wir eines wissen – Kinder brauchen innere Stärke und Erwachsene, die ihnen diese auch geben können. In diesem Sinne ist es mein Anliegen, genau diesen Prozess zu unterstützen und als Knotenpunkt zwischen dem Verein, den ÜbungsleiterInnen, den Eltern und den Kindern zur Verfügung zu stehen.“

In welcher Beziehung stehen Sie zur TSG Germania Dossenheim?

„Eine wunderbare und engagierte Übungsleiterin der TSG hat mich vor 50 Jahren zum Turnen gebracht. Seither war das Turnen auch immer mein Lieblingssport, wenngleich ich durch zahlreiche Umzüge unserem Dossenheimer Verein nicht immer treu bleiben konnte.

Also gilt seit jeher mein Dank der TSG, die die Grundlage für meine Sportbegeisterung gelegt hat!“

Wie sieht ein typischer Werktag bei Ihnen aus?

„Meinen Arbeitsalltag starte ich mit einer genüsslichen Tasse Kaffee, bevor ich in mein Auto steige und durch den Rhein-Neckar-Kreis zu den von mir zu betreuenden Familien fahre.

Meine Aufgaben bei den Familien bezeichne ich oft als ‚Glücksmanagement‘, und das umfasst so ziemlich jedes Thema, das wir in unseren eigenen Familien kennen. Ziel ist es immer, die Lebensqualität jedes Einzelnen zu erhöhen – insbesondere aber natürlich das Wohl der Kinder.

So flitze ich von Wiesloch nach Laudenbach oder von Ladenburg nach Altenbach oder von Schriesheim nach Schwetzingen – oder wo immer auch meine Familien zuhause sind – und habe in meinem Gepäck ein paar therapeutische Ausbildungen sowie meine Grundqualifikation der Erziehungswissenschaft.

Und wie das Leben eben so ist – exakt planbar sind meine Arbeitsinhalte nicht, spannend ist es immer!“

FFP2-Maskenpflicht

Liebe Mitglieder, durch die Änderungen der Landesregierung zum 12. Januar besteht nun für alle Personen ab 18 Jahren eine FFP2-Maskenpflicht in Innenräumen.

Diese gilt beim Betreten der Sporthallen, sowie in den Gängen vor den Umkleiden, und wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Auch für den Zutritt zum Sporttreff89 gilt die FFP2-Maskenpflicht.
 
Vielen Dank für Eure Mithilfe und Beachtung.