Was ist Reha-Sport?

Rehabilitations-Sport - kurz Reha-Sport - wirkt positiv auf den ganzen Körper und kommt für jedermann in Frage. Reha-Sport unterstützt nach einer Operation oder nach einer krankengymnastischen Behandlung den Behandlungserfolg durch das weiterführende Training.

Unser Ziel ist es, unsere Teilnehmer zu beraten, sozial einzubinden und ganzheitlich zu trainieren. Das Training trägt zum Erhalt und zur Verbesserung von Kraft, Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit bei - mit der gleichzeitigen Verminderung von Schmerzen und Schmerzintensität.

Wer kann teilnehmen?

Reha-Sport richtet sich an alle, die Probleme mit ihrem Bewegungsapparat oder ihrer Wirbelsäule haben. Reha-Sport richtet sich ebenso an chronisch kranke Menschen oder solche, die sich von einer Operation erholen.

Wir bieten:

  • Sport bei Gelenk- und Wirbelsäulenschäden
  • Sport mit Osteoporose- und Morbus Bechterew-Betroffenen
  • Sport mit Endoprotheseträgern
  • Sport mit Gliedmaßengeschädigten und Amputierten
  • Sport nach Krebs
     

Wie kann ich teilnehmen?

Sind die gesundheitlichen Voraussetzungen gegeben, so kann die Teilnahme am Reha-Sport durch den behandelnden Arzt verordnet werden. Dazu dient das Formular 56 „Antrag auf Kostenübernahme für Rehabilitationssport“. Die ärztliche Verordnung unterliegt keiner Budgetierung und bietet die Möglichkeit, 50 Trainingseinheiten bei einer wöchentlichen Teilnahme von ein bis zwei Mal zu verschreiben.

Wann finden die Reha-Sport Kurse statt?

Momentan finden vier Reha-Sport Kurse statt. Dienstags von 10:00 - 11:00 Uhr und von 11:00 - 12:00 Uhr. Mittwochs von 09:00 - 10:00 Uhr. Donnerstags von 17:00 - 18:00 Uhr.
Bei Bedarf können wir weitere Reha-Sport Kurse anbieten. Sprecht uns bitte einfach an.

Kontakt und Information:
Geschäftsstelle der TSG Germania, Telefon: 06221 862552
Leitung Reha-Sport: Barbara Schill-Wirth, E-Mail: reha@tsg-germania.de