Ausflug ins Verpackungsmuseum

Heidelberg ist bekannt für sein Kulturangebot. Unter den zig Museen in der Innenstadthat das Verpackungsmuseum eine besondere Stellung: Es stellt als erstes und einziges Museum die Kulturleistung der Verpackung in den Mittelpunkt. Grund genug für einen Ausflug!

Am Donnerstag, 25.04.19, haben wir die Gelegenheit, mit Herrn Schmidgall einen geführten Rundgang durch die Welt der Verpackungen zu machen. Anschließend ist eine Einkehr im Café Rossi geplant.

Gemeinsam und gemütlich: so isst man richtig

Wissen ist Macht – nichts Wissen macht nichts. Das war für keinen der Beteiligten das Motto. Im Gegenteil. Christel Bachert, die Leiterin der Seniorenaktivitäten in der TSG Dossenheim, begrüßte über 40 aktive Senioren, Betagte und Hochbetagte, Höchstbetagte und Langlebige zum Thema „Ernährung für Senioren“.

Volles Haus: Der Andrang zum Vortrag über Ernährung war riesig.


Hochinteressiert verfolgten die Anwesenden den Vortrag der ortsansässigen Ernährungsberaterin Doktor Bettina Schulz. Sie versuchte, den umfangreichen Themenkomplex in etwas mehr als einer Stunde abzuhandeln. Dass dies ein nahezu unlösbares Unterfangen ist, wurde den Zuhörern schnell klar.

Der Themenkomplex umfasste die Häufigkeit der Essenseinnahme, Umfang und Zusammensetzung der Mahlzeiten. Frau Dr. Schulz ging auch intensiv auf die Veränderungen im Alter ein. So lässt das Durstgefühl nach, die Sinnesorgane – Riechen, Schmecken und Sehen – werden schwächer und Knochenabbau setzt ein. Darum gilt es besonders im Alter auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu achten, calciumreiche Getränke und Nahrung zu sich zu nehmen und die Eiweißzufuhr zu erhöhen. Auch Tipps, zum Genießen – dem Riechen, Schmecken und Sehen – waren Bestandteil des Vortrages.

Nachfragen aus dem Zuhörerkreis nach unterschiedlichen Themen wie Milchprodukten, Nüssen usw. wurden kompetent beantwortet. Als Resümee empfahl Fr. Dr. Schulz, sich beim Essen Zeit zu lassen und am besten die Mahlzeiten nicht alleine, sondern im sozialen Umfeld wie beispielsweise Familie oder Freunde einzunehmen. Dann macht es auch mehr Spaß, hundert oder noch mehr Jahre alt zu werden.
Zum Abschluss bedankte sich Christel Bachert für den hochinformativen Vortrag mit einem Blumengruß bei der Referentin und wies auf die beiden nächsten Veranstaltungen des Seniorenbereichs der TSG hin.

Vorschau:
25.04.2019 Besuch des Verpackungsmuseums in Heidelberg
01.07.2019 Tagesausflug in die Pfalz

Wie man sich richtig ernährt

Ernährung - das ist weit mehr, als nur seinen Hunger zu stillen. VIelmehr ist es wichtig, sein Essen und Trinken abwechslungsreich, ausgewogen und gesund zu wählen. Und schmecken soll es am besten ja auch noch! Wie das alles in einem Topf zu bekommen ist, erfahrt ihr am 14. März ab im Ambiente. Dann hält Dr. Bettina Schulz ab 17 Uhr einen Vortrag zu Ernährung für Senioren.

 

TSG-Seniorinnen binden Adventskränze

Die Aktion "Adventskranz binden" fand verganene Woche zum zweiten Mal statt. Mit viel Eifer gingen die Teilnehmerinnen unter fachlicher Anleitung von Frau Pahl zu Werke. So kamen an einem Nachmittag zehn prachtvolle Kränze für die Adventszeit zustande.

Auch beim gemütlichen Teil nach dem Basteln hatten die Teilnehmer viel Spaß.


Es hat allen viel Spaß gemacht. Zum Abschluss gab es noch eine gemütliche Runde mit Eierlikör, Glühwein und Christstollen. Ein herzliches Dankeschön an Frau Pahl für Ihre fachliche und tatkräftige Unterstützung und den Reiterverein, der uns für diese Aktion einen gut geheizten Raum am Reitplatz zur Verfügung stellte.

Seifenworkshop der TSG-Senioren war großer Erfolg

Der Seifenworkshop von Friederike Hug fand großen Anklang. Nach einer kurzen Einführung wurden Seifen in verschiedenen Farben, Formen und Düften hergestellt. So kamen zum Beispiel Wintertee, Glühwein, Zimt, Lavendel und verschiedene natürliche Farben zum Einsatz.

Auch beim Verpacken waren die Teilnehmer sehr kreativ.

Die hergestellten Seifen müssen noch vier Wochen trocknen und sind rechtzeitig bis zum Weihnachtsfest gereift. Auch für die Verpackung hat Frau Hug den Teilnehmern viele Anregungen mitgegeben.

Adventskranzbasteln der TSG-Senioren

Ihr wollt Euren Adventskranz nicht einfach irgendwo kaufen, sondern selbst gestalten? Dann seid ihr richtig bei uns! Wir basteln am 28. November ab 15 Uhr im Richterhaus am Reitplatz. Hier gibt es alle Informationen zur letzten Aktion der TSG-Senioren im Jahr 2018. Wir freuen uns auf Euch!

 

Senioren-Stammtisch steht an

Unser nächster Senioren-Stammtisch steht an. Das Treffen findet statt am 8. November um 16.30 Uhr in der in unserer Vereinsgaststätte Ambiente. Wir freuen uns auf Euch! Auch Nicht-Mitglieder sind willkommen.

 

 

 

Workshop - Winterseife selbst herstellen

Selbst sind der Mann und die Frau! Bei uns könnt Ihr lernen, Seifen herzustellen - ganz nach eigenem Geschmack. Angeleitet an zwei Terminen (07. und 14. November) liefert der Workshop in wenigen Stunden sofort ein Ergebnis.

 

 

Mit dem Schiff nach Neckarsteinach

Bei herrlichem Spätsommerwetter trafen sich zwölf Teilnehmer zum Senioren-Ausflug nach Neckarsteinach. Schiff „MS Merian“ der Weißen Flotte fuhr um 11 Uhr ab und wir genossen die anderthalbstündige Fahrt.
Die TSG-Senioren mit der Gästeführerin Elisabeth Hinz in Neckarsteinach.


In einem wunderschönen Biergarten war für uns schon ein Tisch reserviert und bei schmackhaften Gerichten genossen wir die idyllische Atmosphäre. Anschließend machte die Gästeführerin Elisabeth Hinz, mit uns eine einstündige Führung durch das schmucke hessische Städtchen. Wir erfuhren unter anderem: vieles über die Entstehung von Neckarsteinach, die vier Burgen, von denen zwei noch bewohnt sind, über die Synagoge in der Hirschgasse, gingen durch die mittelalterliche Bliggergasse, besuchten die evangelische Kirche, die bedeutende Kunstschätze zeigt, z.B. zahlreiche Epitaphe der Landschad von Steinach sowie Repliken der Glasfenster von 1483.

Wir konnten feststellen, dass Neckarsteinach reich an historischem Baubestand ist, so z.B. das Fachwerkhaus Ambtmann. Nach dieser sehr angenehmen Stadtführung herrschte große Freude bei allen, als wir erfuhren, dass uns das neue Schiff „MS Königin Silvia“ nach Hause bringt. Eindeutiges Fazit: Ein rundum sehr gelungener Tagesausflug.

Tagesausflug der TSG-Senioren

Die TSG-Senioren machen einen Ausflug ins Hessische. Am 20. September geht es für einen Tagesausflug nach Neckarsteinach. Zuerst geht es ab in die Straßenbahn, dann rauf auf ein Neckarschiff und danach zu Fuß durch die Neckarsteinacher Altstadt. Wir freuen uns über viele Mitstreiter, Anmeldung bis 30.08.2018 bei Christel Bachert unter Telefon 06221/ 861949 oder per E-Mail: c.bachert@tsg-germania.de

 

Radeln und Minigolf spielen

Ladenburg ist immer eine Reise wert. Vor allem die Neckarwiese - und vor allem mit dem Rad. Genau das wollen die TSG-Senioren am Donnertag, 9. August, beherzigen. Dann wird zudem der Golfschläger geschwungen - es geht auf die Minigolf-Anlage.
 


Die 18 Bahnen an der Neckarwiese sind gesäumt von hohen Bäumen, die Schatten spenden. Auch Nichtradler sind willkommen. Auf Wunsch organisieren wir einen Shuttle-Service.

Radtour nach stürmischer Nacht

Nach einer stürmischen Nacht traten die TSG-Senioren unter erschwerten Bedingungen die Fahrt nach Weinheim an. Bis Großsachsen war es eine gemütliche Tour, lediglich der Wind machte uns zu schaffen.

Was bewegt sich da? In Weinheim galt dem Leben im Teich das Interesse.


Dann kam der Anstieg hinzu. Es ging steil bergauf - aber auch diese Schwierigkeit meisterte die Truppe gemeinsam.

In Weinheim wartete dann die Belohnung für die Mühen. Zunächst bummelte die Gruppe gemütlich durch den Schlosspark. Natürlich durften ein paar Bilder vor und mit der Burg dabei nicht fehlen. Danach ging es gegenüber in den Hermannshof. Dort wartete eine sommerliche Blütenpracht. Großes Interesse weckte dabei der Teich mit Fischen, Wasserschildkröten und Fröschen. Es gab immer wieder neues zu entdecken.

Nach einer Stärkung in der Woinemer Brauerei machten sich die Radler auch schon wieder auf den Rückweg. Richtung Miramar ging es über die Felder zurück nach Dossenheim. Das gemütliche Ende eines rundum gelungenen Ausflugs.

Mit Rückenwind durch die Sonne

Keine Wolken, kaum Wind - dafür umso mehr Lust an Bewegung im Freien: Bei strahlendem Sonnenschein machten sich neun Radlerinnen und Radler auf den Blütenweg bis Großsachsen.

Sonne satt: So macht das Radeln richtig Spaß!


Dort überquerten wir die B 3 und weiter ging es durch die Felder Richtung Heddesheim. Nach einer Schleife zum Waidsee kehrten wir in der Südtiroler Törggelenstube ein. Nach gemütlichen 25 km abseits des Hauptverkehrs waren wir wieder um 15 Uhr in Dossenheim. Zu unserer nächsten Tour am 1.7.18 laden wir unsere Mitglieder herzlich ein. Wir werden  die Strecke bis Weinheim radeln. Nach einem kurzen knackigen Anstieg von 200 m in Großsachsen sind es noch 4,5 km bis Weinheim, davon ca. 1,5 km leicht und stetig ansteigend. In Weinheim besuchen wir den Hermannshof, der zu jeder Jahreszeit mit herrlicher Blütenpracht zum Verweilen einlädt. Danach kehren wir in der Woinemer Hausbrauerei ein. Über rege Teilnahme freuen wir uns.

Juni-Radtour nach Weinheim

Das Fahrrad ist mein bester Freund - frei nach diesem unternehmen die TSG-Senioren auch in diesem Jahr wieder einen Ausflug auf zwei Rädern. Am Sonntag, 3. Juni, geht es abseits der Hauptstraßen nach Weinheim. Hier gibt es die Ausschreibung:

 

 

Senioren-Stammtisch steht an

Der Senioren-Stammtisch lebt auch im Jahr 2018 fort! Unser nächstes Treffen findet am 17. Mai um 16.30 Uhr in der in unserer Vereinsgaststätte Ambiente statt. Wir freuen uns auf Euch! Auch Nicht-Mitglieder sind willkommen.

 

 

 

Keine Radtour am 22.04 - im Juni geht es an den Weinheimer Waidsee

Die Radsaison für die TSG-Senioren startet am Sonntag, den 3.6.18 mit einer Tour zum Weinheimer Waidsee mit Rast in der Törggelen Stube.Die Ausschreibung folgt Mitte Mai. Der Termin am 22.4.18 fällt aus.

 

Mit Smartphone und Tablet auf Reisen

Der nächste Urlaubs teht an - und Du willst Flug oder Bahnfahrt einfach und schnell auf deinem Tablet buchen? Am Urlaubsort Dein Handy als Hilfe bei der Hotelsuche und Orientierung nutzen? Mit Deinen Liebsten auch im Ausland in Kontakt bleiben? Dann ist unser Workshop "Mit Smartphone und Tablet auf Reisen" genau das Richtige für Dich!

 

 

Workshop - Seife selbst herstellen

Selbst sind der Mann und die Frau! Bei uns könnt Ihr lernen, Seifen herzustellen - ganz nach eigenem Geschmack. Angeleitet an zwei Terminen (11. und 18. April) liefert der Workshop in wenigen Stunden sofort ein Ergebnis.

 

 

Spielenachmittag der TSG-Senioren

Lust auf Spielen? Dann ab zum Spielenachmittag! am 08. März ist es soweit. Wir treffen uns ab 16:30 Uhr in unserem Vereinsrestaurant Ambiente.

 

 

Vortrag zur Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Die TSG-Senioren hatten zu einem Vortrag über „Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung“ eingeladen – und das Angebot wurde sehr gut angenommen. 35 Teilnehmer zeigten an dem Thema Interesse.

Eine Vorsorgevollmacht ersetzt die gesetzliche Betreuung. Rechtsanwalt und TSG-Präsident Wolfgang Winter machte deutlich, worauf es beim Verfassen einer Vorsorgevollmacht ankommt.

Er empfiehlt, die Vollmacht eindeutig im Fließtext abzufassen. Name, Adresse, Geburtsdatum und Unterschrift reichen aus, dass die Vorsorgevollmacht rechtsgültig ist. Sind mit der Vollmacht Grundstücksangelegenheiten betroffen, ist eine notarielle Beglaubigung erforderlich. Wer eine Vorsorgevollmacht erteilt, sollte genau überlegen, wem er diese Vollmacht erteilt und welche Angelegenheiten der Bevollmächtigte regeln soll. Anhand von Beispielen wurde das sehr deutlich gemacht.

Auch das Thema Patientenverfügung war keine leichte Kost. Eine Patientenverfügung ist eine Handlungsanweisung für Ärzte und Pflegekräfte. In der Patientenverfügung wird geregelt, welche Behandlung in verschiedenen Krankheitsstadien erfolgen darf und welche Behandlung dem Arzt verboten wird. Um die Einzelheiten festzulegen, empfiehlt sich entsprechende Literatur und ein Gespräch mit dem Arzt.

TSG-Senioren: Smartphone und Tabletkurs

An fünf Nachmittagen hat sich eine Gruppe von Seniorinnen und Senioren zum Grundkurs für den sicheren Umgang mit dem Smartphone oder Tablet im „Ambiente“ getroffen.

Die Teilnehmer haben über ihr Smartphone eine Menge gelernt.


Unter fachlicher Anleitung wurden alle wichtigen Einstellungen für die Datensicherheit vorgenommen, ein Google-Konto eingerichtet, nützliche Apps installiert, Daten gespeichert, telefoniert, E-Mails verschickt, im Internet gesurft, fotografiert, Fotos verschickt und vieles mehr.

Die Teilnehmer sind nun viel sicherer im Umgang mit ihrem Gerät und freuen sich auf eine Fortsetzung. Die Kursleiterin Brigitte Berken wird einen Workshop an zwei Nachmittagen für Fortgeschrittene zum Thema: Sicher mit dem Smartphone auf Reisen anbieten. Hier wird behandelt, wie ich eine Reise buche, Fahrkarten oder Flugtickets besorge, mich über das Reiseziel informiere und wie ich den Kontakt mit meinen Lieben kostengünstig gestalte. Der Workshop findet voraussichtlich am 25.04. und 02.05.18 statt. Bitte beachten Sie die Ankündigung in den Gemeindenachrichten.

Senioren-Stammtisch startet ins Jahr 2018

Der Senioren-Stammtisch lebt auch im Jahr 2018 fort! Unser nächstes Treffen findet am 8. Februar um 16.30 Uhr in der in unserer Vereinsgaststätte Ambiente statt. Wir freuen uns auf Euch! Auch Nicht-Mitglieder sind willkommen.

 

 

 

TSG-Seniorinnen binden Adventskränze

In kleiner, fröhlicher Runde und unter fachlicher Anleitung haben TSG-Seniorinnen einen Adventskranz selbst gebunden. Frau Pahl stand uns mit ihrer Kompetenz hilfreich zur Seite und gab Tipps zum Binden und Anregungen zum Dekorieren.

Am Ende waren alle mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Mit einem Gläschen Glühwein, Christstollen und einem besinnlichen Gedicht hat der Nachmittag geendet.

Unsere Seniorinnen hatten viel Spaß beim Basteln.

Adventskranzbasteln der TSG-Senioren

Ihr wollt Euren Adventskranz nicht einfach irgendwo kaufen, sondern selbst gestalten? Dann seid ihr richtig bei uns! Wir basteln am 23. November ab 15 Uhr im Richterhaus am Reitplatz. Hier gibt es alle Informationen.

 

 

Spielenachmittag der TSG-Senioren

Lust auf Spielen? Dann ab zum Spielenachmittag! am 12. Oktober ist es soweit. Wir treffen uns ab 16:30 Uhr in unserem Vereinsrestaurant Ambiente.

 

 

Vortrag zum Umgang mit Tablets und Smartphones

Wie funktioniert eigentlich ein Tablet? Was kann ich alles mit meinem Smartphone machen? Welche nützlichen Programme sind etwas für mich? Darüber will die TSG ihre Mitglieder, insbesondere Senioren, in einem Vortrag am 19.10 um 16.30Uhr in der Vereinsgaststääte Ambiente (Nebenzimmer) informieren.

 

Unsere Referentin Frau Berken möchte die Senioren über die Nutzungsmöglichkeiten von Smartphone  und Tablet informieren. Was ist beim Kauf zu beachten? Welche Gebühren fallen an? Wer sich mit dem Thema vertraut machen möchte, ist herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen. Ihre Fragen wird Frau Berken gerne beantworten. Wir treffen uns im Nebenzimmer der Vereinsgaststätte Ambiente

Anmeldung per mail: christel-bachert@gmx.de oder Telefon 06221  8676 26 bei Christel Bachert.

Nordic Walking für TSG-Senioren

Auf mehrfachen Wunsch hin treffen wir uns donnerstags ab 17. August 2017 um 9:00 Uhr am Ambiente (Am Sportplatz 5). Nach entsprechenden Aufwärmübungen walken wir circa eine Stunde durch das Feld. Stöcke können bei Bedarf ausgeliehen werden. Ansprechpartnerin: Christel Bachert, Tel. 06221 867626.

Die Heimat erkundet - 2. Radtour der TSG-Senioren ein voller Erfolg

Es waren weder die zwölf Geschworenen noch die zwölf Apostel, nein es waren zwölf Seniorinnen und Senioren der TSG Germania Dossenheim, die sich zwei Stunden vor zwölf Uhr mittags mit ihren Drahteseln auf den Weg zum Vogelpark nach Heddesheim machten.

Die TSG-Senioren im Heddesheimer Vogelpark.

 

Dem Organisationsteam um Elvira und Hermann Schlechter sowie Christel Bachert ging es in erster Linie darum, Wege zu finden, die abseits von Straßenlärm ein Genussradeln möglich machen sollten. Und, um es vorweg zu sagen, sie fanden diese Wege. Zuerst radelte die Gruppe am westlichen Grenzweg von Dossenheim durch die Felder nach Schriesheim. Von dort durch die Landschaft nach Leutershausen Richtung Großsachsen und dann weiter in der freien Natur nach Heddesheim zum Vogelpark. Nach 13 km hatten die Radler ihr Ziel erreicht.

Gleich zu Beginn wurden die Dossenheimer vom „lachenden Hans“ und von einigen Storchenpaaren mit ihren klappernden Schnäbeln aufs Freundlichste empfangen. Mehr als 80 unterschiedliche Vogelarten sind hier sowohl in Gehegen als auch in freier Wildbahn zu finden. Dabei spielt die artgerechte Haltung in großzügigen Volieren und Freifluggehegen eine wichtige Rolle. Hier wird sich mit Herzblut und Leidenschaft um viele Tierarten und den Park gekümmert. Und das bei freiem Eintritt. Der kurzweilige Rundgang endete mit einer wohltuenden Rast im Vereinsheim.

Danach radelten die Biker durch Heddesheim entlang der Bahnlinie, mannshohen Maisfeldern und unzähligen Treibhäusern nach Ladenburg zum Stadtteil Neubotzheim und dort in eine Gartenwirtschaft. Nach einer Stärkung und Erfrischung sowie netten Gesprächen wurde die letzte Etappe nach Dossenheim angetreten. Nach rund 28 km waren die TSG-Senioren zur Kaffeezeit pünktlich wieder zu Hause.

 

TSG Senioren auf den Spuren des Füllhalters

Ein Stück Heimatgeschichte erlebt – dabei sein ist alles: Einst gingen sie von Handschuhsheim aus in alle Welt. Gemeint sind die Füllfederhalter, ein Schreibgerät, das hierzulande so langsam in Vergessenheit gerät. 17 TSG-Senioren wollten mehr über die Vergangenheit des Füllfederhalters wissen.

Alt und edel: Eine Auswahl der Füllhalter aus dem Handschuhsheimer Museum.

 

Also besuchten sie dazu das kleine, aber schmucke Museum im ehemaligen Alten Rathaus in Handschuhsheim. Herr Neureither, ein profunder Kenner, begrüßte die Dossenheimer und informierte sehr engagiert über die Blütezeit der Füllhalter und deren Fabriken KAWECO, OSMIA und BÖHLER. Die Firma KAWECO, die aus der Heidelberger Federhalterfabrik hervorging, wurde im ersten Viertel des 20. Jahrhunderts zu einer der größten Schreibgerätefabriken des Kontinents. Ab 1899 hatte diese Firma ihren Sitz in Handschuhsheim. Die Füllfederhalter aus Hendesse wurden weltweit vertrieben  und die Firma gehörte bei Qualität und Absatzzahlen zeitweise zur Weltspitze.

Ab Mitte der 20er Jahre begann der Niedergang der Firma. Das Firmengebäude wurde zwangsversteigert und der weltweit eingeführte Firmenname verkauft. Schon während des Bestehens der Firma wanderten viele ehemalige Mitarbeiter ab und gründeten eigene kleine Schreibgeräte-Firmen. Viele Heidelberger und auch vor allem Dossenheimer haben Großeltern oder Urgroßeltern, die bei deren Firmen  gearbeitet haben. In der kleinen Werkstatt des neuen Füllfederhaltermuseums im Alten Rathaus von Handschuhsheim zeigte Thomas Neureither an alten Maschinen, wie früher Füllfederhalter hergestellt wurden. Aus dieser Zeit stammt auch eine alte Graviermaschine, die heute im Museum zu sehen ist. Eigens für die Dossenheimer hat der Gastgeber eine Sammlung Füller aus der Dossenheimer Produktion zusammengestellt. Herr Neureither hat ein Stück Industriegeschichte lebendig werden lassen – dafür dankte ihm die Dossenheimer Gruppe vielmals! Das neue Füllfederhaltermuseum im Alten Rathaus, Dossenheimer Landstraße 5, hat jeden zweiten und vierten Sonntag im Monat geöffnet. Ein Besuch ist mehr als lohnenswert.

Gelungene Fahrraderöffnungstour

Gespannt war man vonseiten des Seniorenorganisationsteams über die Teilnahme am 1. Fahrradseniorentreffen der TSG Dossenheim am zurückliegenden Sonntag. Gespannt war man aber auch auf das Wetter, welches von der Vorhersage gerade ideal für Fahrradtouren werden sollte.

DIe TSG-Senioren unterwegs durch die Felder rund um Dossenheim.

Um es vorweg zu sagen, die Regenjacke konnte getrost zu Hause bleiben. Also machte sich um 10.00 Uhr eine kleine Gruppe von Seniorinnen und Senioren und solche die es noch werden wollen auf den von Elvira Schlechter gut vorbereiteten Rundkurs.

Vorbei ging es bei angenehmen Temperaturen an der Weidlach durch das Handschuhsheimer und Neuenheimer Feld zum Wehrsteg. Nach einer kurzen Erfrischung radelte die Gruppe weiter durch das UNI-Klinikgelände zur Schleuse und über den Schwabenheimer Hof in Richtung Dossenheim. Nach knapp 20 km ließ sich die Gruppe in einem schönen Biergarten nieder und resümierte bei kühlen Getränken und einer Stärkung über die Tour, die bei allen, gerade in der Gemeinschaft, viel Spaß gemacht hat und unbedingt wiederholt werden sollte. SCHON JETZT VORMERKEN ! ! !

NÄCHSTE TOUR GEPLANT: 06. AUG. 2017. Näheres folgt. Übrigens kennen Sie schon das tolle Panorama von Dossenheim aus der Sicht eines Radfahrers oder Radfahrerin. Wir haben es genossen und hier für alle.

Bis zur nächsten Tour, wenn es wieder heißt „bleib fit, radl mit“. Näheres in Kürze auf der Homepage der TSG oder telefonisch bei Elvira Schlechter Tel. 06221 861788