Freiwasserschwimmen am Heddesheimer Badesee

Mite Juni wurden die 23. Internationalen Baden-Württembergischen im Freiwasserschwimmen und das 8. Jedermannschwimmen im Heddesheimer Badesee ausgetragen. Bei sommerlichen Temperaturen gingen 185 Aktive aus 57 Vereinen an den Start.

Das siegreiche Mixed-Team mit Daniel Theis, Stepan Kokh und Luisa Gadzali.


Bei hervorragenden Bedingungen und einer Wassertemperatur von 23,5 Grad Celsius wurden im Heddesheimer Badesee die Titel in der Offenen Klasse, in den Jugend-Jahrgängen und in den Masters-Altersklassen ausgeschwommen. Auf einem Kurs von 1.250 Metern ging es quer durch den hinteren Bereich des Sees.'

Am Samstag wurden die Titel über 5.000 Meter und die Staffel über 3x1.250 Meter vergeben, das Jedermannschwimmen über 1.250m rundete das Programm ab.

Bereits im ersten Rennen schwamm Silvia Wiltzsch über fünf Kilometer in 1:12:05,05 Stunden zu Gold in der Altersklasse 40. In der offenen Klasse belegte sie Rang zehn. In der Staffel über dreimal 1.250 Meter verteidigten Anna Spietzack, Silvia Wiltzsch und Maren Spietzack ihren Meistertitel in der Offenen Klasse und in der Masterswertung. Die zweite Damenmannschaft mit Raja Neumann, Antonia Eisenhofer und Sophia Stößer verpassten als vierte knapp das Podium. Platz acht belegten Annelie Döttling, Sabrina Wagenknecht und Regina Meister. Bei den Herren erkämpften sich Leon Dawkins, Luca und Marek Chrustowski Bronze. Platz vier belegte das zweite Herrenteam (Sebastian Flache, Leonid Mitrakev und Steven Dawkins). Bei den Mastern belegten Torsten Goetzke, Udo Speicher und Nils Rucktäschel Rang eins. Silber gewannen Frank Wittrock, Ralph Weinbrecht und Florian Treiber. Einen weiteren Titel sicherten sich Luisa Gadzali, Daniel Theis und Stepan Kokh in der Wertung der Mixed-Teams.

Am Sonntag gingen die Teilnehmer über die 2.500 Meter und den langen 10.000 Metern ins Rennen.

Über 2,5 km schwamm Luisa Gadzali in der B-Jugend zu Gold. Ebenfalls überzeugen konnte Raja Neumann. In 34:20,79min belegte sie in ihrer Altersklasse Rang zwei. Eine weitere Silbermedaille erkämpfte sich Steven Dawkins in der Junioren-Wertung. In der offenen Klasse verteidigte Anna Spietzack ihren Titel aus dem Vorjahr und sicherte sich in 31:46,49min gleichzeitig den Titel in der AK 30. Dicht gefolgt kam Maren Spietzack ins Ziel und belegte jeweils Rang zwei. Nach ihrem Titel über 5km gewann Silvia Wiltzsch im Rennen über 2,5km ebenfalls Gold in der AK 40. In der AK 30 freute sich Nils Rucktäschel über Silber.

Weitere gute Platzierungen über 2.500m erreichten Alida Bähr (Platz 6/ Junioren), Maren Gadzali (Platz 9/ Jugend B), Lea Josefine Helmle (Platz 10/ Jugend C), Livia Kunde (Platz 7/ Jugend B), Lorenz Alisch (Platz 4/ Jugend C), Torsten Goetzke (Platz 7/ AK 50), Nils Scheltwort (Platz 6/ Junioren) und Daniel Theis (Platz 6/ Jugend A).

Beim 8. Jedermannschwimmen mussten die Athleten den Viereckskurs ein- bzw. am Sonntag zweimal zurücklegen. Mit Freude stürzten sich die Jedermannschwimmer aller Altersklassen in die Fluten, die optimale Bedingungen vorfanden. Die jüngsten Teilnehmer waren 11 Jahre, die älteste Teilnehmerin 69 Jahre alt. Das sichere Erreichen des Zieles und der gemeinsame Spaß standen dabei im Vordergrund. Insgesamt waren über 50 Teilnehmer am Start.

Ein großer Dank geht an alle Helfer, an das Personal des Heddesheimer Badesees, der DLRG und der Gemeinde Heddesheim für ihre Unterstützung. Die Veranstaltung wurde erneut mehrfach gelobt.

Erfolgreiches Schwimmfest in Waghäusel

Am 16.6.2018 fand in Waghäusel das 46. Nationale Schwimmfest des SSV Waghäusel statt, zu dem 270 Schwimmerinnen und Schwimmer zu über 1100 Einzelstarts gemeldet waren. Da die Swimteam-Kollegen aus Heddesheim mit den baden-württembergischen Meisterschaften im Freiwasser in Heddesheim beschäftigt waren, gingen 13 junge Schwimmer aus Dossenheim diesmal alleine an den Start.

Der Dossenheimer Nachwuchs beim Schwimmfest in Waghäusel.


Für Dossenheim in Waghäusel dabei:
Jahrgang 2002: Lukas Hering
Jahrgang 2004: Leander Knemöller, Vincent Knemöller, Patrik Merkel
Jahrgang 2006: Nastja Bender
Jahrgang 2007: David Hofer
Jahrgang 2008: Simo Mika Häse, Rafael Schubert, Elena Theis
Jahrgang 2009. Thilo Hofer
Jahrgang 2010: Laura Drewer, Jule Scheller, Lea Schill

Gerade für die Nachwuchsathleten des Jahrgangs 2010 war der erste Langbahn- und gleichzeitig der erste Freibadwettkampf ein tolles Erlebnis. Zudem räumte das Swimteam einige Medaillen ab:

So gewann Elena Theis Bronze über 100 m Rücken und holte dazu noch Silber über die 200 m Freistil-Strecke. Nastja Bender belegte über 50 Meter Rücken den dritten Platz. Lukas Hering, der an diesem Tag erfolgreichste Dossenheimer, konnte gleich drei Medaillen mit nach Hause nehmen: Silber über die 50 Meter Strecken  Brust und Freistil und Bronze über die 100 Meter Freistil. Rafael Schubert holte Gold über die 200 Meter Freistil und Bronze über die 100 Freistil.

Für alle teilnehmenden Athleten war der Wettkampf in Waghäusel ein schönes Erlebnis, vielen Dank an den ausrichtenden Verein. Ein besonderer Dank gilt natürlich wieder unseren Trainerinnen und Trainer, die diese Wettkämpfe erst möglich machen!

Swimteam HedDos gewinnt Pokal beim Schwimmfest in Brühl

Am 09. und 10. Juni 2018 hieß der SV Hellas Brühl fast 400 Sportler aus elf Vereinen aus Baden und Bayern zum 31. Internationalen Schwimmfest im Freibad am Schrankenbuckel willkommen. Das Swimteam HedDos war mit insgesamt 82 Sportlerinnen und Sportlern vertreten und stellte damit das größte Aufgebot.

Im Brühler Becken schwammen die TSG-Starter zu jeder Menge Erfolgen.


Mit großen Abstand zum Zweitplatzierten, der SSG 81 Erlangen, gewann das Swimteam mit fast 1800 Punkten die Mannschaftswertung. Aber auch die Einzelleistungen unserer jungen Schwimmer beeindrucken:

 

Ach, Maximilian (Jahrgang 2005, 2xBronze)           

Alisch, Lorenz (Jahrgang 2006, 2xGold)

Alisch, Robert (Jahrgang 2009, 1xGold, 4xSilber, 2xBronze)

Bähr, Alida (Jahrgang 2001,1xBronze)

Bayer, Annalena (Jahrgang 2009, 2xSilber, 2xBronze)

Beune, Sirintana (Jahrgang 2003, 3xGold, 1xSilber)

Bornemann, Franziska (Jahrgang 2005, 3xGold)

Chrustowski, Luca (Jahrgang 2004, 4xGold, 1xSilber, 3xBronze)

Chrustowski, Marek (Jahrgang 2004, 4xSilber, 1xBronze)

Chrustowski, Marlene (Jahrgang 2010, 1xGold)

Conway, Linnéa (Jahrgang 2010, 1xGold, 2xBronze)

Dabici, Annika (Jahrgang 2005, 2xSilber)

Dawkins, Leon (Jahrgang 2003, 1xSilber, 1xBronze)

Dawkins, Steven (Jahrgang 2001, 3xGold, 1xBronze)

Deyerling, Lisa (Jahrgang 2009, 1xGold)

Diehl, Philipp (Jahrgang 2005, 1xGold, 4xSilber)

Diehl, Verena (Jahrgang 2007, 2xSilber)

Donath, Marten (Jahrgang 2001, 1xBronze)

Döttling, Annelie (Jahrgang 2003, 2xSilber)

Eisenhofer, Antonia (Jahrgang 2002,1xSilber,1xBronze)

Faderl, Charlotte (2006, 2xBronze)

Flache, Sebastian (Jahrgang 2000, 1xBronze)

Friedemann, Emil (Jahrgang 2008, 2xGold)

Gadzali, Maren (Jahrgang 2005, 1xBronze)

Göttler, Moritz (Jahrgang 2004, 3xGold)

Hering, Lukas (Jahrgang 2002, 1xSilber)

Hofer, David (Jahrgang 2007, 1xSilber)

Jung, Tobias (Jahrgang 1999, 1xSilber, 1xBronze)

Kalenka, Zoé (Jahrgang 2009, 6xGold)

Liebenstein, Karl (Jahrgang 2009, 7xGold)

Maher, Alexis (Jahrgang 2005, 1xBronze)

Malcherek, Florentine (Jahrgang 2004, 1xBronze)

Mangang, Jannis (Jahrgang 2004, 2xGold)

Meister, Lukas (Jahrgang 2009, 1xSilber, 1xBronze)

Meyer, Fabienne (Jahrgang 2008, 5xSilber)

Mitrakev, Leonid (Jahrgang 2002, 1xBronze)

Mitrakev, Simeon (Jahrgang 2001, 1xSilber, 2xBronze)

Moor, Lilly (Jahrgang 2006,2xGold)

Müller, Lion (Jahrgang 2006, 3xBronze)

Neldner, Vilma (Jahrgang 2004, 1xSilber)

Neumann, Raja (Jahrgang 2004, 2xGold,1xSilber,1xBronze)

Ruiz, Victoria (Jahrgang 2005, 2xBronze)

Saenger, Yannik (Jahrgang 2001, 2xGold,1xSilber)

Schilde, Axel (Jahrgang 2009, 1xGold, 1xSilber, 1xBronze)

Schilde, Pia (Jahrgang 2007,1xSilber, 1xBronze)

Schmidt, Carlotta (Jahrgang 2008, 1xGold, 1xBronze)

Schubert, Rafael (Jahrgang 2008, 1xBronze)

Schütz, Celina (Jahrgang 2005, 2xGold, 2xSilber, 1xBronze)

Spietzack, Anna (Jahrgang 1987,1xGold,1xSilber)

Spietzack, Maren (Jahrgang 1987, 3xBronze)

Stößer, Sophie (Jahrgang 2003, 1xGold, 1xBronze)

Uhlig, Dana Alina (Jahrgang 2009, 2xGold, 2xSilber)

von Blücher, Amelie (Jahrgang 2003, 1xGold, 1xBronze)

Wallner, Markus (Jahrgang 2001, 1xSilber)

Zimmermann, Lars (Jahrgang 2003, 1xSilber)

 

Zu den guten Einzelleistungen kamen noch die Erfolge in der Staffel:

So holten beide 50-Meter-Freistilstaffeln der Jahrgänge 2008 bis 2010 Gold, die 4x100-Meter-Freistilstaffel der Jahrgänge 2007 und älter männlich belegte den 2. Platz, die Staffel der Schwimmerinnen den 3. Platz.

Auch die Teilnehmer ohne Medaille trugen mit guten Zeiten und Platzierungen auf den vorderen Plätzen zum Gesamterfolg des Swimteam HedDos bei:

Augsten, Marc Julius

Bender, Nastja

Bruhs, Nina

Dabici, Lisa

Deyerling, Yvonne

Filler, Amelie

Förstermann, Nele

Friedemann, Oskar

Frietsch, Ben

Gorke, Pascal

Helmle, Lea Josefine

Helmle, Mattis

Herkert, Leonard

Hofer, Thilo

Hoyer, Tom

Kunde , Livia

Schmidt, Antonia

Schubert, Noah

Theis, Elena

Tong, Qiyuan

Wenzel, Tim

 

Auf Grund dieser großartigen Mannschaftsleistung gewann das SwimTeam HedDos den Pokal in der Mannschaftswertung. Herzlichen Glückwunsch allen Athleten und Trainern zu diesen tollen Leistung!

Trainingslager in Kempten im Allgäu

Nachdem in den Osterferien schon die älteren Wettkampschwimmer des Swimteams HedDos ihr Trainingslager auf Zypern absolviert hatten, waren über das lange Pfingstwochenende die jüngeren Athleten und Nachwuchsschwimmer der Jahrgänge 2006 bis 2009 an der Reihe.

Erlebnisreiche Reise, gutes Training - und viel Spaß hatten die Pfingstcampler.


Nach ereignisreicher Anreise verbrachten 22 Schwimmer und Schwimmerinnen zusammen mit drei Trainerinnen aus Dossenheim und Heddesheim vier ereignisreiche Tage in Kempten im Allgäu. Vier Tage lang drehte sich natürlich alles um das Thema schwimmen, zwei Mal täglich wurde in Kleingruppen im Wasser im nur wenige Hundert Meter entfernten Schwimmbad trainiert.

Auf dem Programm standen aber auch Athletiktraining, Baden im Spaßbad, Eisessen und - als besonderes Highlight - ein Ausflug in die hotelnahe Kletterhalle zum Bouldern. Alle Teilnehmer waren sowohl vom Schwimmbad als auch vom JuFa Hotel in Kempten vollauf begeistert und sind mit vielen neuen Eindrücken nach vier Tagen müde, aber glücklich und zufrieden wieder Zuhause angekommen.

Herzlichen Dank an alle Personen, die dieses Trainingslager möglich gemacht haben und natürlich ein besonders dickes Dankeschön an die Organisatoren und das engagierte Trainerteam!