4. MANNSCHAFT - LANDESLIGA UNTERER NECKAR - ODENWALD

Vorschau Saison 2018/19: Im sechsten Jahr wieder ein Spitzenteam?

Das Team
Harshad Mahajan                      Jurate Huck
Philipp Funken (Kapitän)    Marleen Henrich
André Straub                            Susanne Roos
Philip Rausch                            Marietta Kirchner
Neshric Timothy (neu)

Lange spielte die vierte Mannschaft in der vergangenen Saison um den Titel mit. Am Ende war die SG Heilbronn/Leingarten II dann doch stärker. Mit ähnlicher Aufstellung und ähnlichem Ziel geht die „Vierte“ auch die neue Saison an. Bei den Herren stößt mit Neshric Timothy ein spielstarker Neuzugang dazu, dafür ist Lennart Luntz bereits in weit höhere Teams gerutscht. Bei den Damen muss das Team den Abgang von Vera Falken nach Weinheiem verkraften. Dafür wird Susanne Roos wieder vermehrt zum Schlänger greifen.

Die Liga
Starke Neuzugänge mit einem ehemaligen syrischen Nationalspieler, mit Daniel Kaegi und Vera Falkenstein zwei Rückkehrer aus Dossenheim: Die TSG Weinheim will es diese Saison endgültig wissen. Der Titel geht nur über das Team um Spielertrainer Friedhelm Erben. Aber auch der TV Lauffen mit seinen starken jungen Herren hat nach Platz drei in der Vorsaison Blut geleckt. Absteiger SG Hemsbach besticht weiter mit starken Herren, dafür fehlt es aber auf der Damenseite. Heidelberg ist stark genug für einen Mittelfeldplatz. Den oder die Absteiger werden die Aufsteiger Wiesloch, Affaltrach und Rot unter sich ausmachen.

Unsere Prognose
Mit einem sehr erfahrenen Team sieht sich die „Vierte“ erneut gut aufgestellt. Gerade von den Damen sind – wie in den Vorjahren – wieder viele Punkte zu erwarten. Bei den Herren besteht das Manko darin, dass es keinen ausgewiesenen Mixed-Spezialisten gibt und die Personaldecke kaum Ausfälle zulässt. Dennoch: Das Team um den formstarken Kapitän Philipp Funken wird erneut eine gute Rolle in der Landesliga spielen.