Kegler steigen in die Verbandsliga auf!

Es ist geschafft: Die erste Mannschaft hat sich bereits drei Spieltage vor Rundenschluss den Aufstieg in die Verbandsliga gesichert. Dies gelang mit einem sensationellen Auswärtssieg beim bereits feststehenden Landesliga-Meister in Ubstadt. Die dritte Mannschaft siegte gegen Weinheim, zweite und vierte Mannschaft unterlagen diesmal.

KC SK Ubstadt 1 – „Die SG 2018“ 1                5529:5662
Mit einer starken Leistung gewann man auf den Bahnen in Ubstadt und brachte dem Ligaprimus und seit dem vorherigen Spieltag „Meister der Landesliga 1“ die erste Niederlage in der laufenden Saison bei. Für „Die SG 2018" blieb die Anzeige bei 5662 Holz stehen, während für Ubstadt 5529 Holz zu Buche standen. Durch die gleichzeitige Niederlage der Sportkameraden von der SG 80 Kurpfalz Plankstadt steht man damit als Tabellenzweiter und somit als Aufsteiger fest. Da Ubstadt nur über vier Bahnen verfügt, starteten Matthias Keiler (890 Holz) und Bernd Schnabel mit Saisonbestleistung von 965 Holz. Sie mussten gegen die starken Steffen Rest 961 Holz und Martin Eppinger 942 Holz trotzdem 42 Holz abgeben. Doch schon das Mittelpaar mit dem wiederum starken Daniel Emmerich (950 Holz) und dem Tagesbesten Tobias Ewald (972/332 Holz) konnte diesen Rückstand aufholen und übergab mit 70 Holz an das Schlusspaar. Hier steigerte sich Markus Bähr auf die Saisonbestleistung von 963 Holz und Marcel Köbel trug 922 Holz zum verdienten Sieg bei. Danach war feiern angesagt.

SG Laudenbach 1 – "Die SG 2018" 2            5247:5175
Nichts zu gewinnen gab es für die zweite Mannschaft, welche gegen den direkten Tabellennachbarn ihre Fähigkeiten nicht abrufen konnte. Stark spielten diesmal Ralph Gerngroß (925/332 Holz), Bernd Bökelmann (880 Holz) und Gerd Bellemann (871 Holz), während die anderen Spieler doch teils weit unter ihren Möglichkeiten blieben.

"Die SG 2018" 3 - KC BF Weinheim 1            5044:4919
Recht deutlich gewann die dritte Mannschaft gegen Bahnfrei Weinheim, die mit Sascha Kast den Tagesbesten stellten. Doch der Reihe nach: Thomas Meyer, mit 874 Holz Tagesbester der SG, sowie die Kombination Alija Begovic/Milorad Hofmann mit 846 sowie Matthias Jakob mit 811 Holz brachten die SG mit 162 Holz in Front. Thomas Bruche (866 Holz), Jürgen Fendrich und Peter Reiser (867 Holz) machten den Sieg perfekt.

"Die SG 2018" 4 - Waldhof/Sandhofen 3            2396:2415
Da war mehr drin für die vierte Mannschaft, doch Günter Segewitz, einer der stärksten im vorherigen Spiel, brach völlig ein. So reichten auch die Leistungen von Gunter Baumann (407 Holz), Uwe Romahn (410 Holz), Lothar Jähnert (419 Holz) und Dieter Thoni mit 416 Holz nicht zum Sieg. Trotzdem befindet man sich noch auf Platz zwei der Tabelle.

Bestleistung für Marcel Köbel, Sieg für die "Erste"

Zwei "Tausender": Das Spiel der ersten Mannschaft gegen die Sportfreunde der SG Waldhof bot hochklassigen Kegelsport - auch dank der persönlichen Bestleistung von Marcel Köbel mit besserem Ende für die "SG 2018." Die "Zweite" verlor trotz Saisonbestleistung gegen die SKC Edingen-Neckarhausen, die Vereinsrekord spielte. Die dritte und vierte Mannschaft siegten jeweils auswärts. Zu den einzelnen Spielberichten:

Freute sich über den Sieg und seine Bestleistung: Marcel Köbel.


"Die SG 2018" 1 - SG Waldhof 1 5529:5298

Einen verdienten Sieg feierte die erste Mannschaft, welcher mit 231 Holz allerdings etwas zu hoch ausfiel. Im Starttrio konnte Daniel Emmerich wieder mit starken 975/380 Holz glänzen. Zusammen mit Bernd Schnabel (885 Holz) und Matthias Keiler (927 Holz) machte er 89 Holz gut. Waldhof hielt mit dem Tagesbesten Alwin Hammer, welcher 1009/364 Holz spielte, dagegen. Die Gäste zeigten, dass sie gewillt waren dagegenzuhalten. Doch Nikola Marcic blieb bei 851 Holz und Hildwin Wonner bei 838 Holz hängen. Mit dieser Führung sollte das SG-Schlusstrio eigentlich locker aufspielen, doch Tobias Ewald ungewohnt schwach machte nach der Hälfte Platz für Bernd Bökelmann. Zusammen kamen sie auf 828 Holz. Besser machte es Markus Bähr, welcher sich nach schwachem Beginn dann auf der letzten Bahn mit 249 Holz noch auf 908 Holz steigerte. Auch Marcel Köbel fing schwach an, steigerte sich aber dann mit 279/258 und 251 Holz, auf die persönliche Bestleistung von 1006/366 Holz.

"Die SG 2018" 2 - SKC Edingen-Neckarhausen 1 5373:5522
Auch eine Saisonbestleistung der zweite Mannschaft reichte nicht gegen eine starke Mannschaft aus Edingen-Neckarhausen, welche einen neuen Vereinsrekord spielte. Gerd Bellemann (899 Holz), Ralph Gerngroß (878 Holz) und Bernd Bökelmann (925 Holz) konnten dem Schlusstrio zwar 18 Holz mitgeben, doch trotz der Tagesbestleistung von Karl Ludwig Roth konnte man diesen Vorsprung nicht halten. Karl Ludwig Roth erreichte mit 959 Holz eine Saisonbestleistung, Manfred Romahn (885 Holz) spielte solide, doch Sven Schüßler kam leider nur auf 827 Holz. Dem gegenüber zeigten Steffen Hambitzer (958 Holz), Daniele Ridinger (932 Holz) und Patrik Beck (948 Holz) eine starke Leistung. Glückwunsch zum Sieg nach Edingen-Neckarhausen.

SG Laudenbach 2 – "Die SG 2018" 3 4996:5020
Eine durchschnittliche Leistung reichte in Laudenbach zum Sieg. In seinem ersten Spiel in der laufenden Runde musste sich Karl Blatt mit 796 Holz zufriedengeben. Unterstützt von Alija Begovic, mit 871 Tagesbester, konnten sie neun Holz gutmachen. Das Mittelpaar mit Thomas Meyer (827 Holz) und Jürgen Fendrich (830 Holz) musste elf Holz abgeben, sodass es auf das Schlusspaar ankam. Hier warfen Thomas Bruche (836 Holz) und Peter Reiser (860 Holz) "Die SG 2018" zum Sieg.

ATB Heddesheim 3 – "Die SG 2018" 4 2429:2431
Einen hauchdünnen aber umso schöneren Sieg im Lokalderby gegen Heddesheim durfte die vierte Mannschaft feiern. Stark hier im Starttrio Günter Segewitz mit 442 Holz und im Schlusstrio Uwe Romahn als Tagesbester mit 443 Holz. Auch Dieter Thoni, der ältester Spieler der "Die SG 2018", erzielte noch 400 Holz zu glücklichen Sieg.

Gelungene Winterfeier

Die Mitglieder der Neckarperle und die Kegelsportabtteilung des TSG Dossenheim trafen sich zur Winterfeier im Klubhaus der TG Heddesheim. Erst die sportliche Arbeit, dann das Vergnügen: Als mit einer Verspätung die erste Mannschaft von ihrem Auswärtsspiel in Königsbach eintraf, konnte es losgehen.
Die Geehrten mit Karl Blatt (2.v.l.) Wolfgang Meitzler (3.v.l.) und Klaus Weber (r.))


Ralph Gerngroß, Vorsitzender der Neckarperle, und Klaus Weber, Abteilungsleiter der TSG Dossenheim, begrüßten zahlreiche Gäste und Freunde der neu gegründeten SG Ladenburg/Dossenheim/Käfertal/Weinheim. Besonders begrüßten sie den Ehrenvorsitzenden der Neckarperle Manfred Romahn mit Gattin sowie das Ehrenmitglied der Neckarperle Frank Engel mit Gattin. Sie bedankten sich bei allen, die die SG unterstützt haben – hier alle Namen zu nennen, würde den Rahmen sprengen. So erhielten die Helfer beim Ladenburger Altstadtfest der Neckarperle einen Benzingutschein und die Helfer beim Dossenheimer Weihnachtstrubel 2018 ein Präsent überreicht. Einen Teil der Veranstaltung nahm die Ehrung der Sportkameraden Manfred Romahn und Frank Engel vom SKV Neckarperle für 40-jährige Mitgliedschaft im Verein, im BKBV und in der DCU ein. Beide erhielten Ehrenurkunde, Anstecknadeln sowie die obligatorische Flasche Sekt mit Vereinslogo. Von der TSG Dossenheim wurden die Sportkameraden Karl Blatt und Wolfgang Meitzler für 50-jährige Mitgliedschaft im Verein geehrt. Danach wurde das reichhaltige Buffet eröffnet. Mit einer gut bestückten Tombola, welche von Bianca Fabian und Sven Schüßler mit Hilfe der Kinder der SG verlost wurde, ging der offizielle Teil der Veranstaltung zu Ende.

Sieg im Nachholspiel dank bärenstarken Daniel Emmerich

Puh. Das war mal wieder knapp. Mit gerade einmal zehn Holz siegte die erste Mannschaft in ihrem Nachholspiel in Königsbach - daber war das Team zwischenzeitlich schon 120 Holz enteilt. Sei's drum - am Ende zählt der Sieg, der das Polster auf einen Nicht-Aufstiegsplatz vergrößert.

Sicherte mit überragenden 970 Holz den Sieg: Daniel Emmerich.


SG Königsbach 1 – "Die SG 2018" 1 5371:5381

Angeführt von einem bärenstarken Daniel Emmerich gewann die erste Mannschaft das Nachholspiel in Königsbach. Im Startpaar spielte Matthias Keiler 905 Holz und Daniel Emmerich glänzte mit 633 Holz in die Vollen, 337 Holz im Abräumen und war mit 970 Holz bester Spieler der SG Ladenburg/Dossenheim/Käfertal/Weinheim. Zusammen erspielten sie einen Vorsprung von 79 Holz. Auch im Mittelpaar konnte man mit Markus Bähr 883 Holz und Tobias Ewald 914 Holz nochmals 41 Holz gutmachen und dem Schlusspaar 120 Holz mitgeben. Hier sollte es nochmals eng werden denn Thorsten Groß (Königsbach) erzielte mit den ersten 100 Wurf 509 Holz und spielte sich dann auf die Tagesbestleistung von 979/346 Holz. Die SG zeigte hier ihre Nerven und Königsbach kam Holz um Holz ran. Wolfgang Meitzler, welcher aus taktischen Gründen 1.Wurf spielen musste, machte Platz für Bernd Schnabel zusammen 827 Holz und Marcel Köbel mit 882 Holz konnten gerade noch zehn Holz ins Ziel retten. Ein ganz wichtiger Sieg der „Ersten“, denn so liegt man immer noch mit fünf Punkten Vorsprung vor Plankstadt auf einem Aufstiegsplatz.