Sportbericht der SG Neckarperle Dossenheim

Nach der langen Corona bedingten Pause und unter neuem Namen geht es für die Kegler der SG Neckarperle Dossenheim wieder los. Da der alte Name SG Ladenburg/Käfertal/Dossenheim/Weinheim 1 sämtliche Eingabelisten sprengte, einigte man sich auf den Namen SG Neckarperle Dossenheim.

Unter dem Namen „Neckarperle“ haben sich die Ladenburger Kegler einen Namen gemacht während man die Kegler der Dossenheimer auch als Germania Dossenheim kennt.

Die Kegler treten dabei in zwei Verbänden an. Zum einen in der 200-Wurf Klasse des BKBVs, welcher zur DCU gehört, und zum anderen im NBKV des DKBs, wo 120 Kugeln mit Punktewertung gespielt werden. Dadurch starten zwei erste Mannschaften mit unterschiedlichen Voraussetzungen.

Spielberichte der 1.Mannschaft im NBKV

RW Sandhausen 1 - SG Neckarperle Dossenheim 1 3444:3262 (6:2)

Das erste Spiel in der neuen Liga führte uns gleich zum Pokalsieger nach Sandhausen. Dort verlor man achtbar mit 6:2 Punkten. Ralf Schmitt und Daniel Emmerich konnten die ersten Mannschaftspunkte in dieser ungewohnten Klasse gewinnen.

SG 25 Viernheim/BF Hemsbach 1 – SG Neckarperle Dossenheim 1 3438:3163 (7:1)

Im zweiten Spiel trat die SG Neckarperle Dossenheim mit einer völlig anderen Mannschaft in Hemsbach gegen die SG 25 Viernheim/BF Hemsbach an. Dass hier nichts zu holen war, wusste man im Vorfeld. Trotzdem konnte Bernd Bökelmann einen Mannschaftspunkt erspielen und so verlor man mit 7:1 Punkten.

Spielberichte der Mannschaften im BKBV

SG Neckarperle Dossenheim 1 - SG Waldhof 5403 : 5360

Besser lief es zum Rundenbeginn beim BKBV. Hier hatte die 1.Mannschaft die Kegelfreunde aus Waldhof zu Gast. Marcel Köbel 893 Holz, Stephan Transier 872 Holz und Matthias Keiler 915 Holz mussten zwar 50 Holz abgeben doch die Schlussspieler konnten diese trotz einer Auswechselung wiedergutmachen. So zeigte Markus Bähr mit der Tagesbestleistung von 953 Holz eine starke Leistung. Auch stark Tobias Ewald 920 Holz. Für Ralf Schmitt ging es nach 60 Wurf nicht mehr weiter und so kam Jürgen Fendrich zum Einsatz. Jürgen, welcher zuvor schon in der 2.Mannschaft gespielt hatte, zeigte mit 220 und 220 Holz nochmals eine gute Leistung und zusammen erzielten sie 850 Holz zum umjubelten Sieg.

SG Neckarperle Dossenheim 2 – SG Laudenbach 1 5186:5033 Holz

Auch die 2.Mannschaft konnte ihr Heimspiel gegen die Sportfreunde aus Laudenbach gewinnen. Im Starttrio konnten Karl-Ludwig Roth 864 Holz, Jürgen Fendrich 892 Holz und Thomas Klauck 830 Holz 72 Holz gutmachen. Und auch das Schlusstrio mit Bernd Schnabel 846 Holz, Gerd Bellemann 843 Holz und dem Tagesbesten Sven Schüßler 911 Holz trugen mit 91 Holz zum Sieg bei.

SG Neckarperle Dossenheim 3 – ATB Heddesheim 2 2457:2433

Gegen die gemischte Mannschaft aus Heddesheim zeigten im Starttrio Achim Bien 437 Holz, Gunter Baumann 391 Holz und Günter Segewitz 406 Holz eine gute Leistung und so führte man mit 32 Holz. Da Alija Begovic mit der Tagesbestleistung von 440 Holz, Lothar Jähnert 396 Holz und Kurt Sandrisser 387 Holz auch dagegenhielten, gewann man am Ende verdient dieses Spiel.

SG Neckarperle Dossenheim 4 – SG GH/GW Pfaffengrund 2 1231:1410 Pfaffengrund 2 (g)

Chancenlos war die 4.Mannschaft, welche als 4er Mannschaft gegen Pfaffengrund 2 deutlich verlor. Mit ausschlaggebend war auch, dass ein Spieler nicht durchspielen konnte und so war Uwe Romahn mit 389 Holz der beste Spieler.

Einladung zur Mitgliederversammlung

Am Mittwoch, den 08.09.2021 findet um 19.00 Uhr im Zum Neuen Schwanen die Mitgliederversammlung der Kegelabteilung statt. Hierzu sind alle Mitglieder recht herzlich eingeladen. Anmeldung bitte per E-Mail unter kegeln@tsg-germania.de.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Berichte
  3. Entlastung Gesamtvorstand
  4. Neuwahlen
  5. Behandlung eingegangener Anträge
  6. Verschiedenes

Anträge zur Mitgliederversammlung können bis zum 01.09.2021 schriftlich beim Abteilungsleiter eingereicht werden.

Erster Spieltag der SG Neckarperle Dossenheim zum Vergessen

Die mit viel Optimismus in die Runde gestartete Spielgemeinschaft Neckarperle Dossenheim verlor am ersten Spieltag gleich alle Spiele. Kann man bei der ersten Mannschaft, welche knapp in Ubstadt verlor, noch von einem guten Auftritt sprechen, so muss man der zweiten und dritten Mannschaft eine ganz schwache Leistung bescheinigen.

KC SK Ubstadt-SG Neckarperle Dossenheim 1                      5720:5693

Hier starteten Matthias Keiler (922 Holz) und Markus Bähr (977 Holz) gut, doch Ubstadt hielt mit Steffen Rest (977 Holz) und dem Tagesbesten Uwe Weschenfelder (993 Holz) dagegen und so lag man 71 Holz zurück. Daniel Emmerich (924 Holz) und Tobias Ewald bester der SG Neckarperle Dossenheim mit 968 Holz machten ihrerseits 27 Holz gut. Im Schlusspaar keimte nochmals Hoffnung auf, denn Marcel Köbel (938 Holz) und Ralf Schmitt (964 Holz) konnten nach 100 Wurf in Führung gehen. Doch Andreas Eppinger, welcher mit den zweiten 100 Wurf 520/205 Holz erzielte, konnte den knappen Sieg für Ubstadt sichern.


ATB Heddesheim 1 – SG Neckarperle Dossenheim 2            5355-5021

Weit unter ihrer Möglichkeit blieb die zweite Mannschaft gegen starke Heddesheimer. Nur Karl-Ludwig Roth mit 893 Holz, Bernd Schnabel mit 891 Holz und Gerd Bellemann mit 861 Holz konnten mithalten. Für Heddesheim erzielten Florian Keller 904 Holz, Martin Galm 938 Holz und der Tagesbeste Christopher Ebert 940 Holz.


TG Rimbach 2 - SG NP Dossenheim 3                                   5139:4876

Auch bei der dritten Mannschaft konnte bis auf Thomas Meyer (891 Holz) kein Spieler seine Leistung abrufen und so verlor man sang- und klanglos gegen Rimbach


SG Lampertheim 3 - SG NP Dossenheim 4                            2524:2441

Nach dem Auftaktsieg gegen Weinheim 2464:2407 musste die vierte Mannschaft gegen starke Lampertheimer eine Niederlage hinnehmen. Beste Spieler der SG Neckarperle Dossenheim waren Alija Begovic mit 435 Holz, Gunter Baumann mit 425 Holz und Uwe Romahn mit 408 Holz, während auf Lampertheimer Seite Pascal Baumann 452 Holz, Rene Hamann 447 Holz und Manfred Röhrig 441 Holz erzielten.

TSV Pfedelbach 2 - SG NP Dossenheim 5                              1536:1500

Bei der in der Bezirksliga Nord 6 nur aus vier Spieler bestehenden fünften Mannschaft konnte Wolfgang Meitzler 402 Holz erzielen. Ansonsten ist bei allen Spielern noch Luft nach oben.

Vorbericht der SG Neckarperle Dossenheim zum Saisonstart

Auf geht’s für die Kegler des Badischer Kegler- und Bowlingverband zum Rundenstart am 17. Oktober! Mit dem neuem Namen SG Neckarperle Dossenheim gehen die Kegler der SG Ladenburg/Käfertal/Dossenheim/Weinheim auf Punktejagd. Die Neckarperle aus Ladenburg sowie die Kegler der TSG Dossenheim freuen sich mit den Sportkameraden aus Käfertal auf die neue Runde. Hier geht man mit fünf Mannschaften an den Start.

Die 1. Mannschaft spielt in der höchsten Klasse in der Verbandsliga Baden und möchte um die vorderen Plätze mitspielen. Mit Ralf Schmitt von der SG Lampertheim (2. Bundesliga) konnte man einen erfahrenen Spieler hinzugewinnen, welcher die Mannschaft verstärken kann. Ziel ist der Aufstieg in die 2. Bundesliga!

Auch die 2. Mannschaft, welche in der Bezirksliga 1 antritt, dürfte dadurch stärker werden, zumal sich weitere Spieler der SG Neckarperle Dossenheim anschlossen. Es bleibt abzuwarten, in welchem Team sich die Neuzugänge Thomas Klauck und Simon Schäfer einreihen können.

In der Bezirksliga 2 startet die 3. Mannschaft mit neuem Selbstbewusstsein, denn auch hier wird kräftig durchgemischt. Hoffen wir, dass alle gesund bleiben und spielen können.

Bereits am Sonntag, 11, Oktober, empfängt die 4. Mannschaft in der Bezirksliga 4 mit Eintracht West Weinheim 2 ihren ersten Mitstreiter. Die Mannen um Gunter Baumann sind ein eingespieltes Team und immer für eine Überraschung gut

Bei der 5. Mannschaft in der Bezirksliga 5 haben sich kurz vor Rundenbeginn noch zwei Mannschaften abgemeldet, so dass hier nur 6 Mannschaften antreten. Die aus erfahrenen Spielern zusammengesetzte Mannschaft möchte auch zeigen, was in ihr steckt. Gespannt darf man sein, ob die Verbandsrunde ohne Komplikationen durchgeführt werden kann. Da aufgrund der Corona-Pandemie alle Spiele unter einem besonderen Hygienekonzept stattfinden, was auch die Zuschauer betrifft, muss man abwarten, ob dieses Konzept sich bewährt. Hoffen wir, dasa sich alle daranhalten und wir eine komplette Runde spielen können.