Siege im Pokal und Liga: "Erste" zurück in Erfolgsspur

Na also, geht doch! Im Pokal hat die "Erste" bewiesen, dass sie auch auswärts Erfolg haben kann. Dank eines 30:26-Sieges in Laudenbach ist die nächste Runde erreicht. Der 25:21-Heimerfolg gegen Dittigheim sorgt auch in der Liga für Entspannung. Die Teams der A-, B-, C- und D2-Jugend waren ebenfalls erfolgreich.
 
Hier die Ergebnisse vom vergangenen Wochenende sowie vom erfolgreichen Pokalspiel unserer Ersten am 10.10.:
Team
Heim
Gast
Ergebnis
Erste/Pokal
TG Laudenbach
TSG Dossenheim
26
 
30
Cm
SG HD-Kirchheim
TSG Dossenheim
19
:
30
Bm
TV Mosbach
TSG Dossenheim
24
:
27
D1
ASG Horan/St. Leon/Reil.
TSG Dossenheim
37
:
26
E2
TSG Dossenheim 2
SG Bamment./Ngd.
40
:
90
D2
TSG Dossenheim 2
SG Bamment./Ngd.
33
:
8
Am
TSV Viernheim
TSG Dossenheim
31
:
38
Erste
TSG Dossenheim
HSG Dittigh./Tauberb.
25
:
21
 

D1 – Landesliga: Junggermanen müssen sich den sehr starken Gastgebern der ASG St. Leon/Reilingen/Hockenheim mit 37:26 geschlagen geben

Eine zu zaghafte und passive Defensivleistung, bei der vor allem ein schnelles Erkennen der Spielsituationen und die nötige Handlungsschnelligkeit fehlten, und damit unsere Germanen immer den berühmten Schritt zu spät waren, führte zu einer deutlichen Niederlage im Harres-Sportzentrum. Mit der Offensive konnten die Trainer wie Jungs noch zufrieden sein. Doch 37 Gegentore innerhalb von nur 40 Minuten kann auch die stärkste Offensive nicht kompensieren. Mit einer sehr geschlossenen Angriffsleistung zeigten die Gastgeber den Dossenheimern ihre Grenzen auf und legten somit die Trainingsschwerpunkte der Germanen für die nächsten Wochen fest. Am nächsten Wochenende treffen die Junggermanen auf die Gäste aus Oftersheim/Schwetzingen in eigener Halle. Sie wollen, hoffentlich dann wieder komplett besetzt, Wiedergutmachung betreiben. Anwurf ist um 14 Uhr.

D2 weiter erfolgreich!

Nachdem in der vorletzten Woche in Neckarsteinach ein 28:20-Auswärtssieg eingefahren werden konnte, spielten die Jungs am letzten Sonntag auch in heimischer Halle groß auf. Sie ließen den Gästen der Spielgemeinschaft Bammental/Neckargemünd keine Chance. Von Anfang an wurden in der gegenerischen Hälfte Bälle erobert oder durch schnelles Spiel nach vorne in Tore verwandelt. Sollte doch mal der eine oder andere Angriff der Gäste zum Torabschluss kommen, zeigte Patrice im Tor seine ganze Größe:-) !

Auch in der zweiten Hälfte klappte das Spiel im 6 gegen 6 gut und so konnten unsere Junggermanen als klarer Sieger mit 33:8 von der Platte gehen.

Am nächsten Sonntag wird es - wieder daheim - sicherlich schwieriger gegen die Jungs vom SC Wilhelmsfeld. Spielbeginn ist um 12.30 Uhr in der Schauenburghalle.

Hier die Vorschau für die Spiele am kommenden Samstag und Sonntag, 19. und 20. Oktober:

Team
Tag
Zeit
Heim
Gast
Halle
E1
Sa
11:15
TV Sinsheim
TSG Dossenheim
Gymnasiumhalle
Dw
Sa
12:30
TV Sinsheim
TSG Dossenheim
Gymnasiumhalle
Bm
Sa
15:30
Vogelst./Käfertal
TSG Dossenheim
Sporthalle Vogelstang
E2
Sa
16:15
Waldbr./Eberbach
TSG Dossenheim 2
Hohenstauffenhalle
1b
Sa
18:30
TV Sinsheim
TSG Dossenheim 2
Gymnasiumhalle
D2
So
12:30
TSG  2
SC Wilhelmsfeld
Schauenburghalle
D1
So
14:00
TSG
HG Oftersh./Schwetz.
Schauenburghalle
Cm
So
15:45
TSG
Horan/St. Leon/Reil.
Schauenburghalle
Erste
So
18:00
TSG
TGS Pforzheim 2
Schauenburghalle

Englische Woche mit gemischten Gefühlen

Zwei Spiele in drei beziehungsweise vier Tagen: Die Mannschaften der TSG Dossenheim haben eine englische Woche hinter sich. Die fiel bei den meisten Teams - leider - eher durchwachsen aus. Anders bei unserer C-Jugend, die beide Partien für sich entscheiden konnte.

DIe Erste Mannschaft freut sich auf das nächste Heimspiel am Sonntag.



Ergebnisse der vergangenen Woche

Hier die Ergebnisse aus der zuletzt "englischen Woche" mit Spielen am 03. und 05./06.10.2019:

Team
Heim
Gast
 
E1
TV Eppelheim
TSG Dossenheim
66
:
299
E2
TV Viktoria Dielheim
TSG Dossenheim 2
175
:
63
Cm
TSG Dossenheim
HSG Mannheim
23
:
19
Dw
JSG Dielheim/Baiertal
TSG Dossenheim
29
:
5
Bm
TSG Dossenheim
SG Nußloch
23
:
27
Erste
TSG Dossenheim
TV Ispringen
37
:
19
Am
TSG Dossenheim
JSG Ilvesh./Ladenburg
28
:
29
1b
TSG Dossenheim 2
SC Wilhelmsfeld
31
:
34
D1
SG Nußloch
TSG Dossenheim
13
:
39
Am
TSG Dossenheim
TV Mosbach
26
:
19
D2
TB Neckarsteinach
TSG Dossenheim 2
28
:
28
Cm
SG Bammental/Neckarg.
TSG Dossenheim
18
:
38
Bm
SG Schwarzbachtal
TSG Dossenheim
28
:
27
Erste
TG Eggenstein
TSG Dossenheim
28
:
21

Weibliche D-Jugend tut sich noch schwer

Die ersten zwei Spiele sind vorüber. Leider konnte die weibl. D-Jugend noch keinen Erfolg verbuchen. Was geschah: Beim ersten Spiel traten die Mädels gegen den JSG Rot-Malsch an. In ihrem allerersten Saisonspiel waren sie sehr aufgeregt und kämpften mit teilweise unbekannten Situationen. So war die Spielweise 2 mal 3 gegen 3 mit Läufer in der ersten Halbzeit noch nicht ganz so präsent. Durch die direkte Deckung gab es doch zu viele Fehlpässe. Mögliche Torerfolge blieben dadurch aus. Rot-Malsch konnte damit zur Halbzeitpause mit 9:3 in Führung gehen.

Nach der Pause musste man auf die Spielweise 6+1 umstellen beziehungsweise sich auch einstellen. Zeitweise klappte dies doch ganz gut. Durch die schnellen Gegenstöße von Rot-Malsch hatten diese ihren Vorsprung ausbauen können. Zum Ende stand es dann 17:9. für Rot/Malsch.
Es spielten: Klara, Mara, Lotte (2), Anika (1), Annalena, Linda (3), Marie (3), Miriam (T).

Im zweiten Spiel, am vergangenen Donnerstag ging es gegen den JSG Diehlheim / Baiertal. Wie bereitsbeim Saisonauftakt stellte sich die erste Halbzeit mit dem Läufersystem als problematisch da. Auch mehrere Wechsel konnte die nicht sehr positive Torbilanz retten. Auch wenn es nicht sehr rosig aussah, wurde um jeden Ball gekämpft. Im zweiten Spielabschnitt überraschten wir die Gegner mit einer staken Abwehr. Durch gegenseitiges Aushelfen und verschieben der Abwehr konnte Die/Bai nur noch acht Treffer erzielen. Leider fehlte den Mädels noch der Mut, die Durchsetzungskraft - und natürlich die Tore. Nach Hause ging es dann mit einem nicht so erfreulichen Ergebnis von 5:29.
Es spielten Sophia, Klara, Mara (2), Lotte (1), Michelle, Annika, Annalena, Linda (1), Marie (1), Nele, Miriam (T), Julia (T).

C-Jugend auf Erfolgsspur: Zwei Siege aus zwei Spielen

Unsere männliche C-Jugend hatte in der letzten Woche gleich zwei Spiele: Am Tag der Deutschen Einheit empfing man die HSG Mannheim in der Schauenburghalle, wohingegen es am folgenden Sonntag zur SG Bammental/Neckargemünd ins Neckartal ging.

Doch der Reihe nach: Zunächst ging es nicht besonders gut los gegen die HSG Mannheim. Schon früh im Spiel fielen unsere Jungs zurück, was vor allem an einer inkonsequenten Abwehrarbeit und vielen vergebenen Chancen und Strafwürfen im Angriff lag. So ging es mit 10:14 in die Halbzeit, doch auch danach sah es zunächst nicht wirklich besser aus: 12:18. Dann aber griff die Abwehr und im Angriff gingen unsere Jungs beherzt in die Lücken der Mannheimer Abwehr, konnten Tor um Tor aufholen und dann das Spiel komplett drehen. In den letzten 21 Minuten kassierte unser hervorragend aufgelegter Torwart Nils - unterstützt von einer engagierten Abwehr - nur ein einziges Gegentor und hielt zwei Strafwürfe! So konnte dieses Spiel nach erheblichen Anfangsschwierigkeiten noch verdient mit 23:19 gewonnen werden.
 
An diese gute Leistung wollte man im Spiel in Neckargemünd direkt anknüpfen und vor allem in der Abwehr dominant auftreten. Zu Beginn fehlte jedoch wieder etwas der Zugriff und das Spiel war bis zum 8:8 in der 14. Minute ausgeglichen. Im Angriff konnten durch einfache Kombinationen gute Chancen ausgespielt werden, die jedoch nicht immer konsequent ausgenutzt wurden. Anschließend fing sich die Abwehr und bis zur Halbzeit konnten sich unsere Jungs auf 14:9 absetzen.

In der Kabine waren sich alle einig, dass man bei besserer Chancenverwertung und einer druckvolleren Abwehr eigentlich deutlicher führen könnte und das wurde in der zweiten Halbzeit sehr gut in die Tat umgesetzt. Durch eine konsequente Abwehrarbeit konnten viele Bälle gewonnen werden, die durch eine schnelle Umschaltbewegung zumeist in Zähler verwandelt wurden, doch auch der gegnerische Torwart wurde von unseren Schützen positiv in Szene gesetzt. Dennoch war die zweite Halbzeit eine recht deutliche Angelegenheit und das Spiel endete 38:18. Besonders positiv war, dass alle Spieler sich in die Torschützenliste eintragen konnten.
Nach vier Spielen steht die Mannschaft nun mit 6:2-Punkten gut im Tableau, doch um auch weiter in der Landesliga erfolgreich zu sein, muss weiter an Angriff, Abwehr und den Umschaltbewegungen gearbeitet werden und die Leistung dann auch 50 Minuten auf die Platte gebracht werden. Die nächste Gelegenheit dazu gibt es am Samstag, den 12.10. um 13 Uhr bei der SG Heidelberg-Kirchheim.
 

31:34-Niederlage der 1b gegen Wilhelmsfeld
Auch nach dem dritten Saisonspiel müssen die „alten“ Germanen weiter auf die ersten Punkte warten. Aufgrund des Feiertages hatten wir am Donnerstag um 20 Uhr die Mannschaft des SC Wilhelmsfeld zu Gast in der Schauenburghalle. Erneut mussten auf der Seite der Germanen einige Akteure aufgrund von Verletzungen und/oder des langen Wochenendes passen, auch die Wilhelmsfelder waren nur mit zehn Mann den Berg runter gerollt.
Die „alten“ Germanen kamen gut ins Spiel und konnten bis zur 20. Minute eine knappe Führung behaupten (12:11). Dann sah Abwehrorganisator Flo eine durchaus strittige rote Karte und es kam zum Bruch im Dossenheimer Spiel. Einzig Rückraumshooter Oli war es zu verdanken, dass der Vorsprung für die Wilhelmsfelder bis zur Pause auf „nur“ drei Tore anwuchs (HZ 16:19).
Nach der Pause bot sich ein ähnliches Bild: Die „alten“ Germanen versuchten alles, um den Vorsprung noch einmal zu verkürzen und dem Spiel die entscheidende Wende zu geben. Aber an diesem Tag traten wir vor allem in der Abwehr nicht als Einheit auf, obwohl ja eigentlich der 3. Oktober war... Die Wilhelmsfelder mussten sich ob des einfachen Durchkommens eher an den Mauerfall vom 9. November erinnert fühlen.
Nach der „englischen“ Woche haben wir am nächsten Wochenende spielfrei und Coach Schüssler bleiben somit fünf Trainingseinheiten, um die Truppe auf das Duell mit den Tabellennachbarn vom TV Sinsheim vorzubereiten.
Für die Germanen kämpften: Daniel (TW), Hergen (TW), Thommy (2), Thorsten (6/2), Leon (5), Brizzi, Bene (1), Oli (8), Fritte (3), Zeitzi (1), Flo (3), Clemens (1), Marius, Swen (mit W, 1).

Hier die Vorschau für die kommenden Spiele am Samstag und Sonntag, 12. und 13. Oktober:

Team
Tag
Zeit
Heim
Gast
Halle
Cm
Sa
13:00
SG HD-Kirchheim
TSG
Sportz. Süd
Bm
So
13:00
TV Mosbach
TSG
Jahnhalle
D1
So
13:15
ASG Horan/St. Leon/Reil.
TSG
Sportz. Harres
E2
So
14:30
TSG 2
Bammental/Neckarg.
Schauenburgh.
D2
So
16:00
TSG 2
Bammental/Neckarg.
Schauenburgh.
Am
So
16:30
TSV Viernheim
TSG
Rudolf-Harbig-Halle
Erste
So
18:00
TSG
HSG Dittigh./Tauberb.
Schauenburgh.

Erstes Heimspiel, erster Sieg für die "Erste"

Na also, geht doch! Im ersten Heimspiel gelang der ersten Mannschaft der erste Sieg in der Verbandsliga. Die 1b wartet nach der Heimniederlage gegen Liga-Favorit Nußloch 2 als Aufsteiger in der 1. Kreisliga noch auf den ersten Erfolg. Durchwachsen fiel das Wochenende aus Sicht der Jugendteams aus: Die B-, D1- und E1-Jugend fuhren Siege aus, der Rest ging leider leer aus.

Spielergebnisse vom vergangenen Wochenende:

Mann-
schaft
Heim
 
Gast
Ergebnis
Erste
TSG Dossenheim
-
HSV Hockenheim
25
:
20
Am
SG Horan
-
TSG Dossenheim
35
:
25
Bm
TSG Dossenheim
-
ASG Sins/Stein
30
:
25
Cm
TSG Dossenheim
-
TV Sinsheim
24
:
31
D1
TSG Dossenheim
-
JSG Rot-Malsch
24
:
28
1b
TSG Dossenheim 2
-
SG Nußloch 2
20
:
34
D2
TSG Dossenheim 2
-
TSG Ziegelhsn
34
:
4
E1
TSG Dossenheim
-
SG Nußloch
408
:
60
E2
TSV Wieblingen
-
TSG Dossenheim 2
161
:
60

D2 startet Runde mit klarem Sieg!

Am vergangenen Sonntag ist auch unsere D2 in den Spielbetrieb in der Kreisliga 2 gestartet. Zu Gast war die männliche D-Jugend-Mannschaft der TSG Ziegelhausen. Unsere mit 14 Spielern voll besetzte D2 war den Gästen in allen Belangen überlegen. Schnell wurden in der ersten Hälfte in der gegnerischen Hälfte viele Bälle erobert, der Torabschluss ließ allerdings zu wünschen übrig. So ging es „nur“ mit einer 16:2-Führung in die Pause. In der zweiten Hälfte wurden dann auch im Training eingeübte Spielzüge erfolgreich ausprobiert. Endergebnis 34:4. Am nächsten Samstag dürfte es bei der TB Neckarsteinach schwieriger werden, Anwurf in der Vierburgenhalle ist um 16:50 Uhr.

D1 Landesliga: 24:28-Niederlage gegen die JSG Rot-Malsch

– eine rabenschwarze erste Hälfte machte eine Aufholjagd nahezu unmöglich –
 
Gleich auf insgesamt fünf Spieler mussten die Junggermanen wegen anderer sportlicher Meisterschaften, Probenwochenende, Auslandsaufenthalten und Verletzung in ihrem ersten Heimspiel der Saison verzichten. Dennoch waren sich im letzten Training alle sicher, dass man auch mit Hilfe der D2-Spieler nicht chancenlos in die Partie gehen würde. Leider wollte schon der Start in die Begegnung auf gutem Niveau nicht wirklich gelingen. Obwohl die Germanen gleich zwei Bälle in der Abwehr gewinnen konnten, scheiterten sie mit ihren Angriffen im gegnerischen Torwart – kein gutes Vorzeichen. In der ersten Hälfte wurden die Junggermanen dann immer nervöser und erlaubten sich zu viele einfache technische Fehler und Ballverluste. So gerieten die Germanen mit 9:18-Toren deutlich in Rückstand. Für die zweite Hälfte waren sich aber in der Kabine alle einig: Wir wollen man noch einmal alles geben, um den Rückstand aufzuholen und die D2 Spieler an die schnellere Spielweise zu gewöhnen! Dies gelang auch in großen Abschnitten sehr überzeugend und so lag auch beim Stand von 23:26 drei Minuten vor Schluss die Sensation in der Luft. Endlich gelangen die notwendigen Durchbrüche und schnellen Tore, ehe Darian Mollov mit zwei weiteren Treffern von insgesamt 13 den Deckel für die JSG auf die Begegnung machte. Angesichts der ersten Halbzeit ein verdienter Sieg für die Gäste, der allerdings für unsere Germanen gezeigt hat, dass man auch nach einem großen Rückstand noch Chancen auf einen Sieg oder Punktgewinn hat und der junge Jahrgang schon sehr gut mithalten kann. Die nächste Begegnung findet am kommenden Samstag in Nußloch um 14.30 Uhr statt.

C-Jugend kämpft, aber verliert 24:31
Zum Heinspielauftakt ging es für unsere C-Jugend in der Landesliga Nord gegen den TV Sinsheim. Die körperlich teilweise eher an eine A-Jugend erinnernden Gegner hatte man in der Vorsaison hochüberraschend in der Schauenburghalle schlagen können. Und so ging unsere C-Jugend motiviert und konzentriert in die Partie. Das Spiel begann zunächst ausgeglichen, doch dann überfielen die Sinsheimer unsere Jungs geradezu. Einfache Ballverluste im Angriff wurden zu schnellen Kontern verwertet und Sinsheim konnte sich auf 3:10 absetzen. Nach einer Umstellung der Abwehr und der Mahnung zu mehr Geduld im Positionsangriff fingen sich unsere Jungs wieder und verkürzten bis zur Halbzeit stark auf 12:16. Nach der Pause warf die C-Jugend nochmal alles in den Ring und gestaltete das Spiel bis zur 40. Minute offen. Danach ließen die Kräfte gegen körperlich deutlich überlegene Gegner nach und das Spiel endete - letztlich etwas zu hoch - mit 24:31. Die Mannschaft wird sich, wie auch schon in der letzten Woche im Training, auf die Umschaltbewegung nach vorne und hinten konzentrieren. Sie empfängt die HSG Mannheim schon am nächsten Donnerstag um 12.30 Uhr in der Schauenburghalle, bevor es dann am Sonntag zur SG Bammental/Neckargemünd geht.

1b kassiert Niederlage gegen die SG Nussloch 2
Leider verlieren wir auch unser erstes Heimspiel in der 1. Kreisklasse mit 20:34 gegen die Drittligareserve der SG Nussloch. Doch von Anfang an: Am Sonntagabend boten die „alten“ Germanen mal wieder eine Konkurrenzveranstaltung zum Tatort an. Um 20 Uhr war Anpfiff gegen den Aufstiegskandidaten Nummer eins der 1. Kreisliga Heidelberg. Zu Gast war die Zweitvertretung des Drittligisten SG Nußloch, die (wie jedes Jahr) zum Aufstieg in die Landesliga verdammt sind.

Bis zum Stand von 5:5 (9. Minute) zeigten sich die Nußlocher etwas überrascht von der sehr offensiven Abwehr der „alten“ Germanen und wollten nicht so recht ins Spiel finden. Nach einer Zwei-Minuten-Strafe für unseren Antreiber Thorsten konnten sich die Nußlocher dann zum ersten Mal absetzen (6:13 nach 16 Minuten). Folgerichtig nahm Coach Schüssler die Auszeit und nahm einige Umstellungen vor, um die Nußlocher vor neue Aufgaben zu setzen. Zwar konnten wir daraufhin das Spiel etwas ausgeglichener gestalten, mussten aber letztlich mit einem Rückstand von sechs Toren zum Pausentee (12:18).

Nach der Pause waren es dann vor allem viele schnelle Tore über Tempogegenstöße, die den Nußlocher Vorsprung Tor um Tor wachsen ließen. Die „alten“ Germanen zeigten aber bis zum Schluss eine engagierte Leistung und kämpften um jeden Ball und jedes Tor.

Positiv hervorzuheben war auch dieses Mal die Leistung von Daniel, der viele Bälle parieren konnte und so eine höhere Niederlage verhinderte. Auch Oli machte ein starkes Spiel auf der linken Halbposition und stellte seine Shooter-Qualitäten unter Beweis. Ebenfalls mit guter Trefferquote ist Leon zu erwähnen: Der Kreisläufer musste (gezwungen durch die Ausfälle von Jan und Jonas) auf der linken Außenbahn ran und zeigte sichere Würfe sowie ungewohnte Sprunghöhen für einen Kreisläufer.

Bereits am Donnerstag, den 3. Oktober steht unser nächstes Heimspiel an: Um 20 Uhr treffen wir auf die ebenfalls noch sieglosen Mannen des SC Wilhelmsfeld. Wir wollen an die gute kämpferische Leistung anknüpfen und endlich unsere ersten zwei Punkte holen. Dieses Mal gibt es keine Ausrede für die Zuschauer, dem Kellerduell fernzubleiben: Der Donnerstag ist Tatort-frei und Spannung gibt es nur in der Schauenburghalle!

Für die Germanen kämpften: Daniel (TW), Hergen (TW), Thommy (1), Thorsten (3/3), Leon (5), Bene, Oli (5), Jonas (1), Flo (1), Zeitzi (5), Clemens, Marius, Swen.

Vorschau für die Spiele am Wochenende:

Mann-
schaft

Datum

Zeit

Heim

Gast

D1

05.10.2019

14:30

SG Nußloch

TSG Dossenheim

Am

05.10.2019

15:00

TSG Dossenheim

TV Mosbach

D2

05.10.2019

16:50

TB Neckarsteinach

TSG Dossenheim 2

Cm

06.10.2019

13:45

SG Bammental/Neckarg.

TSG Dossenheim

Bm

06.10.2019

14:00

SG Schwarzbachtal

TSG Dossenheim

Erste

06.10.2019

17:00

TG Eggenstein

TSG Dossenheim

 
 

Der erste Heimspieltag steht an!

Daheim ist es doch am schönsten... Deshalb freuen wir uns tierisch auf unseren ersten großen Heimspieltag! Hier findet ihr alle Spiele in der Übersicht.

Am kommenden Sonntag, den 29.09.2019 haben wir unseren ersten Heimspieltag in der Schauenburghalle, hier die Vorschau:

Mann-
schaft
Zeit
Heim
Gast
E1
10:15
TSG Dossenheim
SG Nußloch
D2
11:45
TSG Dossenheim 2
TSG Ziegelhausen
D1
13:00
TSG Dossenheim
JSG Rot-Malsch
Cm
14:30
TSG Dossenheim
TV Sinsheim
Bm
16:00
TSG Dossenheim
ASG Sinsheim/Steinsfurt
Erste
18:00
TSG Dossenheim
HSV Hockenheim
1b
20:00
TSG Dossenheim 2
SG Nußloch 2

Parallel spielt unsere E2 und die A-Jugend wie folgt Auswärts:
Mann-
schaft
Zeit
Heim
Gast
Hallenname
E2
10:00
TSV HD-Wieblingen
TSG Dossenheim 2
Sportzentrum West
Am
17:45
SG Horan
TSG Dossenheim
Jahnhalle
Wir freuen uns über viele Zuschauer, die unsere Mannschaften anfeuern!

Und wenn wir schon mal dabei sind: Doppelt gemoppelt hält besser: Wir haben am Donnerstag, 3. Oktober, gleich den nächsten großen Heimspieltag. Und zwar ein ganz besonderer. Denn die Handballabteling lädt passend zur Jahreszeit zu einem kleinen Okotberfest. In der Cafeteria gibt es neben den bewährten Köstlichkeiten dann auch Weißwürste und Weißbier. Und Handball wird natürlich auch gespielt. Am Tag der Deutschen Einheit gibt es folgende Spiele zu bewundern:

E1 09:30 TV Eppelheim TSG  Dossenheim Capri-Sonne Arena
E2 12:10 TV Dielheim TSG  Dossenheim 2 Leimbachhalle
C-Jugend 12:30 TSG Dossenheim HSG Mannheim Schauenburghalle
D-Jugend weiblich 13:20 Dielheim/Bai. TSG  Dossenheim Leimbachhalle
B 14:00 TSG Dossenheim SG Nußloch Schauenburghalle
Erste 16:00 TSG Dossenheim TV Ispringen Schauenburghalle
A-Jugend 18:00 TSG Dossenheim JSG Ilvesheim/La. Schauenburghalle
1b 20:00 TSG Dossenheim 2 SC Wilhelmsfeld

Schauenburghalle