Handballaktionstag für Mädchen

Am Donnerstag, 5. Juli, fand endlich mal ein Handballaktionstag nur für die Mädchen statt. Die komplette Handballabteilung der TSG Germania Dossenheim besteht ausschließlich aus männlichen Mannschaften.

Die Teilnehmerinnen beim Handball-Aktionstag der Mädchen.


Die einzige Ausnahme stellen bisher die wenigen Spielerinnen in der E-Jungend dar, die im Anschluss an die E-Jugend den Verein wechseln oder sich eine andere Sportart suchen müssen. Das soll sich jetzt endlich ändern – und zwar mit der Gründung einer Mädchen-Mannschaft! Der Handballaktionstag diente dazu, die Mädchen auf den Handballsport aufmerksam zu machen und sie möglichst auch davon zu begeistern. Es wurden rund 40 Mädchen aus den 3. und 4. Klassen der Neubergschule dazu eingeladen.

Sie hatten im Rahmen des Handballaktionstages die Möglichkeit, an verschiedenen Stationen (Zielwürfe, Kastenball, Bankwippe, Tic-Tac-Toe, Inselball) ihre Handballfähigkeiten zu zeigen und auszubauen. Das Handball spielen selbst kam dabei natürlich auch nicht zu kurz. Abschließend gab es für jede Teilnehmerin noch eine Einladung zu einem Schnuppertraining und etwas Süßes.

Die Mädchen hatten sichtlich Spaß, waren vollkommen bei der Sache und haben es wahrscheinlich auch genossen mal unter sich sein zu dürfen. Aufgrund der hohen Teilnehmeranzahl von 17 Mädchen beim Schnuppertraining am darauf folgenden Montag lässt sich sagen, dass der Handballaktionstag ein voller Erfolg war und wir hoffen, dass sich die Mädchen auch langfristig vom Handballsport begeistern lassen.

Ein großes Dankeschön an die Lehrerinnen der Neubergschule und an alle Helfer, die den Handballaktionstag erst möglich gemacht haben!

E1 holt 3. Platz beim Neckar-Cup 2018

Um die Saisonpause für die Kids etwas zu verkürzen, ging es am Sonntag nach Ilvesheim zum 28. Neckar-Cup. Die Dossemer Kids freuten sich endlich wieder Handball spielen zu können und zeigten gleich im ersten Spiel gegen den SV Waldhof Mannheim, dass sie nichts verlernt haben.

Die E1 erkämpfte sich einen tollen dritten Platz.


Wir konnten nach den 18 Minuten Spielzeit als verdienter Sieger mit einem Endstand von 20:0 vom Platz gehen. Auch das zweite Spiel gegen die SG Horan stellte für unsere Kids kein Problem dar und konnte mit 11:4 gewonnen werden. So einfach sollte es für die Dossener Kids an dem Tag jedoch nicht bleiben, denn mit der JSG Leutershausen/Heddesheim und der HG Oftersheim/Schwetzingen hatten wir zwei starke Gegner in unserer Gruppe, die mit dem Spielsystem 6:6 im Gegensatz zu uns sehr gut vertraut waren. Unsere Kids konnten die gegnerische Abwehr oft durch 1:1-Situationen oder geschickte Zuspiele durchbrechen und somit frei aufs Tor werfen. Leider waren sie in einigen Situationen jedoch auch mit der 6:6-Situation überfordert, sodass die Bälle teilweise aus zweiter Reihe oder von außen „weggeworfen“ wurden. Es folgten Tempogegenstöße der Gegner, bei denen viele Dossemer Kids einfach im Angriff stehen geblieben sind und in der Unterzahlsituation in der Abwehr nicht mehr viel auszurichten war. Nichtsdestotrotz haben unsere Kids Kampfgeist bewiesen und konnten auch viele Bälle zurückerobern. Leider hat es in beiden Spielen nicht für einen Sieg gereicht, sodass wir uns mit einer Differenz von jeweils drei Toren geschlagen geben mussten.

Das sollte für uns allerdings noch nicht das Ende des Turniertages sein, denn als dritter Platz der Gruppe sind wir ins Viertelfinale eingezogen, das wir dann mit einem Tor Unterschied gewinnen konnten. Das anschließende Halbfinale haben wir dann leider unglücklich verloren, sodass wir im nächsten Spiel nur noch um Platz drei kämpfen konnten. Für die Dossemer Kids stand fest, dass sie als Sieger vom Platz gehen möchten und das zeigten sie bereits ab der ersten Minute. Die Bälle wurden immer wieder vor dem gegnerischen Tor abgefangen, sodass schnell eine Führung aufgebaut und das Spiel somit klar gewonnen werden konnte.

Alles in allem ein tolles Turnier, bei dem aufgrund der kurzen Spielpausen nie Langeweile aufkam. Alle Dossemer Kids konnten ein Tor erzielen und haben sich gefreut, ihren ersten Pokal entgegen nehmen zu dürfen. Am nächsten Sonntag geht‘s dann zum Saase Beach Turnier nach Weinheim!

D1 wird Zweiter auf dem Neckar-Cup-Turnier

Unser männliche D1 ist mit großen Erwartungen ins Turnier nach Ilvesheim gezogen - und wurde gleich im ersten Vorrundenspiel ernüchtert! Die ersten Minuten lief es perfekt, schnell gingen die Jungs mit 3:0 gegen die HSG Mannheim in Führung.

Unsere D1 erreichte einen tollen zweiten Platz!


Doch dann wurde zu leichtsinnig und inkonsequent abgeschlossen, außerdem zeigten nun auch die Jungs der HSG ihre Qualitäten und konnten ein ums andere Mal das Eins gegen Eins gewinnen und so die Lücken für freie Würfe nutzen. Da konnte auch ein wieder mal bärenstarker Thomas im Tor nichts mehr machen. Am Schluss hatte die HSG mit 1 Tor die Nase vorne und bei uns hingen kurz die Köpfe.

Ein Sieg im zweiten Vorrundenspiel gegen die SG Edingen/Friedrichsfeld 1 musste her. Dessen bewusst legten unsere Jungs von Anfang an los und konnten sich schnell auf zwei, drei Tore absetzen. Doch der sicher geglaubte Sieg kam nochmals ins Wanken, gegen Ende des Spiels war wieder der Schlendrian drin und mit Ach und Krach konnte das Spiel mit einem Tor Vorsprung gewonnen werden. Das war dann wohl der letzte Weckruf, im dritten Vorrundenspiel und danach im Viertelfinale überrannten die Jungs die jeweils völlig überforderte HG Oftersh./Schwetzingen 2 und JSG Ilvesheim/Ladenburg 1 regelrecht.

Im Halbfinale ging es gegen die JSG Leutersh./Heddesheim, der Respekt war groß. Doch hier lieferte die Mannschaft ihr bestes Spiel an diesem Tag ab, insbesondere in der Abwehr wurde kein Zentimeter verschenkt. Völlig verdient war das Endspiel erreicht – und jetzt sollte auch der erste Platz her. Doch die HG Oftersh./Schwetzingen 1 (gewarnt vom Spiel gegen deren D2 aus der Vorrunde) ging bis dato ungeschlagen ebenfalls mit breiter Brust ins Rennen. Leider wurden gleich am Anfang zwei hundertprozentige Chancen vergeben, im Anschluss machten es die Jungs der HG besser und gingen ihrerseits 2:0 in Führung. Während dem ganzen Spiel musste diesem Vorsprung hinterher gerannt werden, das Spiel konnte einfach nicht gedreht werden und neutral betrachtet war die HG in diesem Spiel einen Tick besser. Am Schluss machten es dann die Schiris mit ihrer Entscheidung nochmals spannend, sodass beide Mannschaften ins 7m-Werfen gehen mussten. Trotz (nachvollziehbarer) heftiger Proteste der HG-Verantwortlichen und Eltern blieben die Schiris dabei: 7m-Werfen. Beide Tormänner zeigten starke Leistungen und hielten Ball um Ball, die HG hatte aber auch hier wieder ein Tor vor, Thomas konnte mit einer Glanzleistung deren letzten Wurf erneut parieren. Leider hatte der Schiri aber noch nicht angepfiffen – und die zweite Chance ließ sich die HG dann nicht mehr nehmen. 

Herzlichen Glückwunsch an die HG Oftersh./Schwetzingen 1 zum Turniersieg. Wir hatten als zweiter Sieger viel Spaß bei diesem hervorragend organisierten und durchgeführten Turnier und konnten stolz erhobenen Hauptes den Pokal für den zweiten Platz in Empfang nehmen.

Am nächsten Sonntag geht die Mannschaft als Titelverteidiger zum Saase-Beach-Turnier in Weinheim-Lützelsachsen – und trifft dort auf Junglöwen aus Kronau. Die Motivation ist groß und die Mannschaft freut sich schon riesig auf dieses Erlebnis.

Jugendmannschaften auf Übernachtungsturnier in Wössingen

Wie auch in den letzten Jahren haben wir mit unseren älteren Jugendmannschaften das Rasenturnier mit Übernachtung in Wössingen besucht. Mit dabei waren in diesem Jahr die C-, B- und A-Jugend. Bei blendendem Wetter wurde am Samstag zunächst der sportliche Teil der Veranstaltung abgehandelt.

DIe TSG-Teams hatten in Wössingen auf und neben dem Feld eine tolle Zeit.


Unsere C-Jugend schlug sich sehr gut und wurde mit einem ausgeglichenen Punktekonto Gruppendritter. Niederlagen musste man nur gegen zwei Badenliga-Mannschaften einstecken und konnte dabei das Spiel bis zum Schluss offen gestalten. Mit einer besseren Abschlussquote hätte es in einem Spiel sogar einen Sieg gegeben, doch letztendlich verlor die Mannschaft knapp. In den beiden gewonnenen Spielen zeigte unsere C-Jugend eine hervorragende Abwehrarbeit und legte so die Grundlage für den Erfolg.

Die B-Jugend hatte mit einigen klassenfahrtsbedingten Ausfällen zu kämpfen und wurde tatkräftig aus der C-Jugend nach deren Turnierende unterstützt. In der Gruppenphase konnten zwei ungefährdete Siege bei einer recht hohen Niederlage eingefahren und so die Qualifikation für das Halbfinale gesichert werden. In diesem Halbfinale hatte man gegen den späteren Turniersieger der JSG Walzbachtal kaum eine Chance. Doch im „kleinen Finale“ zeigte die Mannschaft noch einmal eine komplette Mannschaftsleistung in Tor, Abwehr und Angriff. Den Gegnern fiel schnell auf, dass David Ries bisher den Großteil der Dossenheimer Tore fabriziert hatte und stellten ihn unter Sonderbewachung. Das half jedoch nichts, denn der Rest der Mannschaft nahm die Verantwortung auf sich und fuhr den Sieg ein. Am Ende wurde es der dritte Platz und damit die beste Platzierung einer Dossenheimer Mannschaft bei dem diesjährigen Turnier. Vielen Dank auch nochmal an die Aushelfer aus der C-Jugend!

Die A-Jugend brauchte das erste Spiel in der Gruppenphase, um im Turnier anzukommen und konnte dann in den folgenden drei Spielen gute Leistungen präsentieren. Zwei souveräne Siege und eine knappe Niederlage mit einem Tor Unterschied waren das Ergebnis dieser drei Spiele. Letztendlich reichte der dritte Platz aber nicht für die Qualifikation für das Halbfinale. Bei diesem Turnier trafen unsere Jungs erstmals auf einige Mannschaften, die sie auch in der kommenden Hallenrunde in der Badenliga wiedertreffen werden und zeigte sich dabei in jedem Fall konkurrenzfähig.

Der Abend wurde dann als Teambuilding abseits des Handballfeldes genutzt. Natürlich wurde auch der Kontakt zu anderen Mannschaft gepflegt und unsere Jungs hatten beim Kicken, in der Disco oder einfach im geselligen Zusammensein einen tollen Abend. Nach einer kurzen Nacht und einem gemeinsamen Frühstück am nächsten Morgen wurden die Pferde gesattelt und man begab sich wieder auf die Heimreise Richtung Dossenheim. Alles in allem war es wiedermal ein super Erlebnis für unsere Jugendspieler, welches in den nächsten Jahren sicher wiederholt wird.