Badmintonabteilung wünscht frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Liebe Badmintonfreunde, Spieler, Nachwuchskräfte, Betreuer, Eltern und Förderer, ein langes und ereignunsreiches Jahr geht auch für die Badmintonabteilung zu Ende.

Gute Stimmung herrschte beim Glühweinturnier Mitte Dezember.


Abgeschlossen haben wir es mit einem durchwachsenem Auswärtsspieltag und am Montagabend traditionell mit unserem vereinsinternen Glühweinturnier.

Wir wünschen Euch allen ein frohes Fest, ein paar ruhige Tage zum Genießen, Aufladen und Entspannen und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Auch 2020 fliegt der Federball wieder ordentlich durch die Hallen dieser Welt :-)

Mitgliederversammlung am Dienstag, 16. Juli

Liebe Miglieder der Badmintonabteilung, die diesjährige Mitgliederversammlung findet am Dienstag, 16. Juli, 19.30 Uhr im Café Meisel, Hauptstraße 27, statt. Wir bitten um zahlreiches Erscheinen und freuen uns auf den Austausch mit Euch! Es gibt einiges zu besprechen und Neuwahlen stehen auch an.
Für Kinder und Jugendliche wird der Termin wohl zu spät am Abend sein. In diesem Fall bitten wir in Vertretung die Eltern zu erscheinen.

Tagesordnung:   
  1. Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit
  2. Ehrungen
  3. Berichte des Abteilungsvorstandes
  4. Aussprache zu den Berichten
  5. Bericht der Kassenprüfer / Neuwahl der Kassenprüfer
  6. Entlastung der Abteilungsleitung
  7. Neuwahlen des Abteilungsvorstandes
  8. Saisonplanung
  9. Anträge (Anträge müssen schriftlich oder per Mail gestellt werden)
  10. Verschiedenes

    Anträge zur Mitgliederversammlung können per Mail an badminton@tsg-germania.de eingereicht werden.

    Mit sportlichen Grüßen
    Die Vorstandschaft der Badmintonabteilung

Letzter Heimspieltag der Badmintonsaison 2018/19

Es geht noch einmal um alles. Für die sechs Mannschaften der TSG Dossenheim stehen am morgigen Samstag, 13. April, ab 14 Uhr die letzten Saisonspiele in der heimischen Jahnhalle an. Bedeutet: Volles Haus! Und volle Spannung.

Die erste Mannschaft kämpft in der Baden-Württemberg-Liga noch um den Klassenerhalt. Zudem werden sich mit Karin Kieffer, Konrad Schade, Frederik Weil und Nils Feldmeyer gleich fünf langjährige Spieler als Stammkräfte verabschieden!
Die zweite Mannschaft trifft mit Neusatz auf den direkten Konkurrenten um den Aufstieg in die Badenliga.

Die Spiele im Überblick:
Baden-Württemberg-Liga: TSG Dossenheim – TuS Metzingen; TSG – TV Zizenhausen
Verbandsliga: : TSG Dossenheim II – BSpfr. Neusatz II; TSG – SSV Ettlingen II
TSG Dossenheim III – SSV Ettlingen II; TSG Dossenheim III – BSpfr. Neusatz II
Landesliga: TSG Dossenheim IV – TSG Wiesloch
Bezirksliga: TSG Dossenheim V – TV Mannheim-Neckarau; TSG – TSG Wiesloch
Kreisliga HD-MA: TSG Dossenheim VI – TV Mannheim-Neckarau II; TSG – DJK Neckarhausen.
Alle Spiele ab 14 Uhr und bis circa 21 Uhr in der Jahnhalle.Wir freuen uns auf viele Zuschauer!

Xenia Kölmel Zweite auf Deutscher Rangliste

Für den ganz großen Triumph hat es nicht gereicht. Aber auch mit dem zweiten Platz im Mädcheneinzel U17 kann Xenia Kölmel bei der 1. Deutschen Rangliste in Mühlheim voll zufrieden sein. Der zweite Dossenheimer Starter Lennart Luntz schlug sich vor allem im Jungendoppel U15 gut. 
Im Doppel mit Lukas Bihler auf Platz sieben: Lennart Luntz. Bilder: Bernd Bauer


Bereits vergangene Saison spielte Xenia Kölmel bei den Deutschen Ranglisten ganz vorne mit – und das als jüngerer Jahrgang. In diesem Jahr darf die 15-Jährige erneut in der Altersklasse U17 antreten und gehörte zum absoluten Favoritenkreis. Im Mädcheneinzel U17 war Kölmel sogar an Position eins gesetzt. Souverän spielte sie sich durch die ersten Runden. 21:8 und 21:13, dann 21:14 und 21:18, im Halbfinale 21:19 und 21:12 gegen Chiara Marino aus Neuenhofen. Es lief bei Kölmel. Das Finale war erreicht, und das obwohl die Rechtshänderin unter der Woche Fieber hatte und auch am Turniertag selbst noch merklich angeschlagen war.

Im Endspiel wartete mit Mareike Bittner aus Hofheim eine alte Bekannte. In den vergangenen Monaten hatten die beiden Spielerinnen schon des Öfteren Finals bestritten – mit unterschiedlichen Ausgang. Diesmal entschied Bittner den ersten Satz 16:21 für sich, Kölmel konterte ebenfalls mit 21:16. Im dritten Satz ging er dann aber etwas die Puste aus. Nach dem 11:21 konnte sich Bittner über den Turniersieg freuen – und Kölmel über den zweiten Platz, mit dem sie voll und ganz zufrieden sein konnte.

Mit Lennart Luntz spielte noch ein zweiter Teilnehmer der TSG Germania Dossenheim bei der Deutschen Rangliste mit. Luntz erwischte in der Qualifikationsrunde einen aus Dänemark stammenden Gegner, der für ihn zu stark war. Leider konnte Luntz auch danach nicht seine Bestleistung abrufen und belegte am Ende den 19.Platz. Besser lief es im Doppel. Hier spielte sich Luntz mit Partner Lukas Bihler (Reutlingen) ins Viertelfinale, in dem sie den späteren Zweiten Anosch Ali und Nils Schmidt aus Hessen unterlagen. Nach einer weiteren Niederlage und einem Sieg belegte das Duo am Ende den siebten Platz. Eine ordentliche Platzierung, die bei der zweiten Deutschen Rangliste am 11./12. November im hessischen Messel aber sicher noch gesteigert werden kann.