Bronze im Damendoppel

Am vergangenen Samstag startete Kim Jakob im Damendoppel zusammen mit Vera Falkenstein (TSG Weinheim) bei der 2. Victor BWBV Circuit Rangliste der Aktiven in Nordbaden. Bei sechs Meldungen wurde hier in zwei Dreier-Gruppen um den Einzug ins Halbfinale gespielt.

Nach einem Sieg und einer Niederlage standen Kim und Vera den späteren Turniersiegern aus Ettlingen gegenüber. In drei Sätzen konnte zwar das ein oder andere Ausrufezeichen gesetzt werden, dennoch reichte es nicht zum Einzug ins Finale. Das Spiel um Platz drei entschieden Kim und Vera in zwei Sätzen wieder für sich und freuten sich über Bronze.

Letzter Spieltag der Hinrunde 22/23

Der letzte Spieltag der Hinrunde fand am Samstag, den 17. Dezember, in der Jahnhalle statt. In der Baden-Württemberg-Liga musste die Erste Mannschaft leider zwei Niederlagen gegen die Teams aus Offenburg und Mössingen in Kauf nehmen und rangiert damit auf Platz 7 in der Tabelle.

Die zweite Mannschaft hatte es mit dem BV Rastatt II mit einem starken Gegner zu tun und unterlag in der Verbandsliga Nordbaden 2:6, gegen die TSG Weinheim I konnte ein Unentschieden erzielt werden, was Platz 5 in der Tabelle bedeutet.

Dossenheim III bestritt nur das Abendspiel in der Landesliga Unterer Neckar-Odenwald, da die erste Begegnung seitens der TSG Wiesloch abgesagt wurde. Gegen die TSG Weinheim II reichte es für ein 4:4. Somit steht das Team nun auf Platz 4 in der Tabelle.

Die vierte Mannschaft konnte konnte gegen die BSG Mannheim II einen 5:3 Sieg feiern, musste sich jedoch gegen die BSG Mannheim I 3:5 geschlagen geben. Das Team beendet die Hinrunde in der Bezirksliga Unterer Neckar auf Platz 6.

In der Kreisklasse Mannheim-Heidelberg wartete auf die fünfte Mannschaft die TSG Weinheim III, der aktuelle Titelanwärter. Hier kämpfte man stark, unterlag jedoch mit 1:7, in der Abendpartie durfte die "Fünfte" einen 5:3 Sieg über die TSG Weinheim IV feiern und befindet sich damit auf Tabellenplatz 7.

Die Ergebnisse im Überblick:

BW-Liga:

TSG Dossenheim I vs BC Offenburg II 3:5

TSG Dossenheim I vs SpVgg. Mössingen I 1:7

Verbandsliga Nordbaden:

TSG Dossenheim II vs BV Rastatt II 2:6

TSG Dossenheim II vs TSG Weinheim I 4:4

Landesliga Unterer Neckar-Odenwald:

TSG Dossenheim III vs TSG Wiesloch I 8:0

TSG Dossenheim III vs TSG Weinheim II 4:4

Bezirksliga Unterer Neckar:

TSG Dossenheim IV vs BSG Mannheim I 3:5

TSG Dossenheim IV vs BSG Mannheim II 5:3

Kreisklasse Mannheim-Heidelberg

TSG Dossenheim V vs TSG Weinheim III 1:7

TSG Dossenheim V vs TSG Weinheim IV 5:3

Die ausführlichen Berichte findet ihr hier.

Dossenheimer Nachwuchs erfolgreich in Heilbronn unterwegs

Sechs Kinder und Jugendliche der TSG Dossenheim – zwei weitere mussten leider kurzfristig absagen – machten sich am Samstag des ersten Advents zur 5. E-Rangliste nach Heilbronn auf. Für zwei Dossenheimer war es gar das allererste Turnier ihrer noch jungen Karriere.

So etwa für Luisa Zuna. Die Neunjährige trat bei den Mädchen U11 an und ging in ihrem zweiten Spiel gleich in die Vollen: Gegen Lokalmatadorin Keerthana Saisree Murali musste Luisa nach gewonnenem ersten Durchgang (21:13), den zweiten knapp mit 19:21 abgeben, behielt aber im Entscheidungssatz mit 21:15 die Oberhand. Zuvor erwies sich die schon etwas erfahrenere Turniersiegerin Sarah Hänßler (BC Spöck) als zu stark. Luisa war jedenfalls mit viel Spaß dabei und durfte sich bei ihrem ersten Turnier somit gleich über einen zweiten Platz freuen!

Seinen zweiten Badmintonwettkampf bestritt dagegen Birk Orth bei den Jungen U11. Wie Luisa startete Birk zunächst in einer Dreiergruppe – und sah sich in der ersten Partie einem stärkeren Gegner gegenüber. In der zweiten Begegnung kämpfte sich der Neunjährige nach hauchdünn verlorenem ersten Durchgang (19:21) immer besser ins Spiel und entschied die beiden folgenden Sätze für sich (21:15, 21:14). Als Gruppenzweiter durfte Birk anschließend ein Halbfinale gegen Aarush Doopadahalli (TSG Heilbronn) bestreiten, in dem er wiederum mit 19:21 den ersten Satz unglücklich abgeben musste, sich dann mit 21:17 zurückmeldete, ehe ihm im dritten Durchgang die Kraft ausging (8:21). Im Spiel um Platz drei behielt Birk dann aber souverän die Oberhand und durfte sich somit ebenfalls über einen Podestplatz freuen.

Premiere auf Turnierebene feierte Ishaan Ramisetty. Der 8-Jährige trainiert erst seit wenigen Wochen in Dossenheim – und schlug sich vor allem dafür gegen seine deutlich älteren Konkurrenten mehr als wacker. In fünf von sechs Sätzen holte Ishaan eine zweistellige Punkteausbeute, gleich im ersten Duell war er im zweiten Satz nah dran an einem Gewinn (19:21). Auch wenn das große Erfolgserlebnis ausblieb: Der Neuling war mit großem Eifer dabei und wird sicher nicht sein letztes Turnier bestritten haben.

Gleich ein Trio – gemeldet waren ursprünglich gar fünf – Dossenheimer Jungen schlugen im Jungeneinzel U15 auf. Luke Lange hatte dabei gehörig Lospech. Im 16er-Feld an Position vier gesetzt, traf er in der ersten Runde auf Nico Märklen. Der ungesetzte Affaltracher erwies sich an diesem Tag als unschlagbar und wurde ohne Satzverlust Turniersieger – Luke war gleich im ersten Satz (19:21) am allerengsten dran. Auch seine beiden folgenden Spiele erwiesen sich als Krimis, ging es dabei sogar zweimal in den dritten Satz – jeweils mit dem besseren Ende für den Dossenheimer. Am Ende stand so mit dem neunten Platz noch die bestmögliche Platzierung nach der Auftaktniederlage.

Samuel Rothe gelang dagegen ein Auftaktsieg – und was für ein umkämpfter. Nach unglücklichem, in Verlängerung verlorenem ersten Satz drehte der 13-Jährige die Partie und kämpfte sich so ins Viertelfinale (21:14, 21:17). Hier war der an Position zwei gesetzte Atta Ur Rehman genauso zu stark wie in der Folge Alexander Gamalov, ehe Samuel dann im Spiel um Platz sieben wieder jubeln konnte. Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen zeigte er sich ebenso zufrieden wie mit seiner Leistung.

Noch weiter nach vorne ging es für Felix Peierl. Der 13-Jährige marschierte mit zwei souveränen Zweisatz-Siegen ins Halbfinale. Hier traf er erneut auf Atta Ur Rehman, der ihm beim vorherigen Turnier knapp den Platz auf dem Treppchen verwehrte. Wieder ging es nach 21:2 und 16:21 bei diesem Duell in den dritten Satz – diesmal mit dem besseren Ende für den Dossenheimer. Finale! Hier war Felix gegen den bereits erwähnten Nico Märklen zwar ohne Siegchance. Er freute sich aber nach kurzer Trauer umso mehr über den zweiten Platz, der ihm viel Selbstbewusstsein, Ranglistenpunkte und weitere Motivation für das Training gibt. Mit drei Podestplätzen und drei weiteren einstelligen Platzierungen war Trainerin Jurate Huck jedenfalls mit dem Abschneiden ihrer Spieler in Heilbronn sehr zufrieden und freute sich überdies über den gelungenen Ausflug mit dem Vereinsbus.

Die Ergebnisse in der Übersicht:
Luisa Zuna               ME U11    2. Platz
Birk Orth                   JE U11     3. Platz
Ishaan Ramisetty     JE U11     6. Platz
Felix Peierl                JE U15    2. Platz
Samuel Rothe          JE U15    7. Platz
Luke Lange              JE U15    9. Platz

Großer Badminton-Heimspieltag in der Jahnhalle

Am morgigen Samstag, 22. Oktober, steht der zweite Spieltag der noch jungen Badminton-Saison 2022/23 an. Ab 14 Uhr treten alle fünf Dossenheimer Teams in der Jahnhalle in jeweils zwei Begegnungen an.

Baden-Württemberg-Liga:
TSG Dossenheim - TV Bad Säckingen / TSG Dossenheim - TB Emmendingen
Mit einer 2:6-Niederlage gegen Feuerbach ist die erste Mannschaft ersatzgeschwächt in die Runde gestartet. Gegen Bad Säckingen und Emmendingen wird es nicht einfacher, zählen die beiden Teams aus Südbaden doch zu den Topteams der BW-Liga. Die “Erste” um die Deutsche Altersklassen-Meisterin Silke Schneider wird trotz weiterer Ausfälle bei den Herren jedoch alles dran setzen, die ersten Punkte in der neuen Runde einzufahren und freut sich auf spannende, hochklassige Spiele.

Verbandsliga Nordbaden:

TSG Dossenheim II - SG Heilbronn/Leingarten II / TSG Dossenheim II - SSV Ettlingen II

Saisonpremiere feiert die “Zweite”. Die erste Partie gegen Neusatz war aufgrund zahlreicher Corona-Fälle verlegt worden. Entsprechend ist abzuwarten, wie fit die Spieler nach ihren jeweiligen Erkrankungen sind. Zudem muss der eine oder andere Herr wohl in die BW-Liga-Mannschaft aufrücken. Dennoch sollten gegen Heilbronn und Ettlingen der eine oder andere Punkt für das Team um Kapitän Matthias Strauß drin sein.

Landesliga Unterer Neckar - Odenwald:

TSG Dossenheim III - SG Walldorf / TSG Dossenheim III - TV Heidelberg

Die dritte Mannschaft ist mit einer knappen 3:5-Niederlage gegen Heilbronn III unglücklich in die neue Runde gestartet. Mit Walldorf und Heidelberg kommen nun zwei stark eingeschätzte Teams in die Jahnhalle. Dennoch peilt das Team um Kapitän Oliver Wündrich mit den starken Damen den ersten Saisonsieg an.

Bezirksliga Unterer Neckar

TSG Dossenheim IV - Fortuna Schwetzingen / TSG Dossenheim IV - TV Heidelberg II

Schlechte Nachrichten gab es für die vierte Mannschaft nach der 1:7-Niederlage gegen Hemsbach zum Auftakt auch im Vorfeld des zweiten Spieltags. Gegen den starken Aufsteiger Schwetzingen und Heidelberg II steht neben Mannschaftsführerin Marianne Diers-Fenger auch Maurice Dorner nicht zur Verfügung, der sich einen Fingerbruch an der Schlaghand zugezogen hat. Dennoch wird die “Vierte” versuchen, ihre Außenseiterchance auf Punkte zu nutzen.

Kreisklasse Heidelberg-Mannheim

TSG Dossenheim V - Fortuna Schwetzingen II / TSG Dossenheim V - TV Heidelberg III

Gut geschlagen hat sich die neu gebildete fünfte Mannschaft beim Auftakt mit der knappen 2:6-Niederlage gegen Waghäusel/Rot.  Nun gibt es gegen Schwetzingen und Heidelberg die nächsten Chancen auf Punkte.

Die 5 Dossenheiemr Teams freuen sich bei freiem Eintritt und Cafeteria von 14 bis etwa 21 Uhr auf viele Zuschauer!


Ausführliche Spielberichte sind wie immer hier nachzulesen.